• Neueste Neuigkeiten

    • Flutlichtpremiere mit Niederlage

      Auch gegen die zweite Mannschaft des FC Augsburg musste der FV Illertissen den Platz als Verlierer verlassen. Man holte zwar zwei Mal einen Rückstand auf, doch vier Minuten vor Schluss schafften die Gäste noch den Siegtreffer. Den Auftakt hatten sich die Illertisser sicher ganz anders vorgestellt, denn bereits nach 8 Minuten lagen sie zurück. Julian Günther-Schmidt nahm einen schön in die Schnittstelle gespielten Ball auf ,traf ins lange Eck zum 0:1. Die Illertisser hatten Probleme, ins Spiel zu kommen, die Gäste spielten munter drauf los. Seitens des FVI notierte man in der 16. Minute lediglich eine Halbchance, doch Maximilian Löw jagte den Freistoß drüber. Nach einem gefährlichen Weitschuss des Augsburgers Marco Richter(19.) kamen die Illertisser besser ins Spiel. Lukas Kling jagte einen Gewaltschuss(22.) knapp drüber und auch Moritz Nebel versuchte es aus der Distanz(29.). Torhüter Florian Kastenmaier reagierte toll. Machtlos war er eine Minute später, denn Lukas Kling jagte einen Abpraller nach einer Ecke ins Netz zum 1:1. Der FVI kam nun besser ins Spiel, umso ärgerlicher, dass es den Augsburgern in der 37. Minute viel zu leicht gemacht wurde. Marco Richter brauchte aus wenigen Metern nur noch zum 1:2 einzuschieben. Mit viel Schwung kamen die Einheimischen aus der Kabine, wollten unbedingt den Ausgleich. Doch Ugur Kiral schloss in der 65. Minute zu schwach ab. In der 66. Minute dann doch der verdiente Ausgleich. Maximilian Löw war zur Stelle, schlenzte die Flanke von Sebastian Schaller ins Eck. Allerdings waren die Gäste immer wieder gefährlich, so in der 72. Minute als Albion Vrenezi am 5er abzog, doch Manuel Strahler auf der Linie rettete. Ugur Kiral hätte in der 80. Minute aus guter Position treffen können, doch wieder war sein Abschluss zu schwach. Besser machten es die Gäste in der 86. Minute , denn Lukas Ranser traf fast unbedrängt zum 2:3.
       
      Christian Wörns:“Wir freuen uns über den Sieg, haben in der 1. Halbzeit sehr gut gespielt. Nach der Pause sah man die individuelle Klasse einiger Illertisser Spieler und wir mussten erneut eine Führung hergeben. Dann fanden wir uns und haben noch den Siegtreffer geschafft.“

      Holger Bachthaler:“Das sah bei uns die ersten zehn Minuten recht gefällig aus, doch dann haben wir nie einen Zugriff zum Spiel bekommen. Auch nach dem Ausgleich zum 2:2 haben wir nie Sicherheit im Spiel gehabt, haben den Augsburger Angriff nie so recht bremsen können.Bedenklich, was wir in der Defensive abgeliefert haben, viel zu fahrlässig.“

      FV Illertissen:Rösch – Jann,Rupp, Strahler, Enderle – Schaller, Kling, Nebel, Akaydin(81. Maier – Geldhauser(46. Kiral), Löw(82. Lang) Schiedsrichter:Markus Huber Gelbe Karten:Nebel(I)- Reinhardt, Günther-Schmiddt, Ramder(A) Zuschauer:340

      Mit Kampf, Moral und Spielwitz zum Erfolg - 3:1 im Derby gegen den SV Egg

       

      Einen weiteren Heimsieg gab es im Heimspiel gegen den erwartend guten Gegner SV Egg. 

      Der Sieg ist als verdient anzusehen, da der FVi, seine Chancen eiskalt und cool nutzte, bei den Chancen der Egger manchmal das Glück und der Kampfgeist der Defensiv Abteilung im Wege stand. 

      Die Tore waren sehenswert heraus gespielt. In der 31. Minute eine klasse Kombination durch Zweifel Simon, Strobel Maurice und Alexander Nollenberger, der dann allein vor dem Torwart cool einschob. Leider wie in der Vergangenheit, war man wohl noch im Torjubel, da hielt Kim Anders seine Farben die Führung, als er gegen einen allein stehenden Stürmer der Gäste klärte. In der 42. Minute war aber auch er machtlos, als ein Egger Stürmer die FVI Abwehr narrte, den Ball querschob und sein Mitspieler nur noch einschieben brauchte. 

      In der 57. Minute wiederum die Führung, nachdem der überragende Maurice Strobel mit einem Traumzuspiel auf Alexander Nollenberger, der ebenfalls ein starkes Spiel zeigte, diesen auf den Weg des gegnerischen Tores schickte und er wieder cool am Torwart vorbei, mit seinem 3. Saison Treffer, das 2:1 markierte.. Nun drängte der SV Egg die Heimmannschaft doch zusehends in die eigene Hälfte und die blau weißen konnten sich kaum noch Luft verschaffen. Erst in der Nachspielzeit, das erlösende 3:1, als nach Ballgewinn im Mittelfeld schnell gespielt wurde. Simon Krumpschmid dieses mal mit einem gelungen und sehenswerten Pass in den Laufweg von Maurice Strobel, und auch dieser souverän zum Endergebnis einnetzte und somit eine mehr als geglaubte Erfolgsserie in der englischen Derby Woche für seine Truppe sicherte. 

      Anders - Rössler - Allgaier S. - Voß - Zweifel - Krumpschmid - Strobel (90. Hansen) - Allgaier R. ( 85. Drabner J.) - Notz - De Benedikts (65. Beneke) - Nollenberger 

    • Junioren-News     » alle anzeigen

    • Der FV Illertissen sucht für die Saison 2016/2017 interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2002 u. 2003, die Spass am Fussball und Teamsport haben.

      Ansprechpartner: wind.holger@gmx.de
    • Nächstes Spiel

    •   vs.  

      29.07.2016 – 18:30 Uhr
      SV Schalding-Heining – FV Illertissen
    • Der FVI fährt mit:

    •         
    • Links