FV Illertissen 1921 e.V.
    • Neueste Neuigkeiten

    • Immerhin ein Schuss findet sein Ziel

      Der FV Illertissen hat es auch gestern Abend wieder knapp gemacht, aber ein Tor reichte, um im Heimspiel der bayerischen Fußball-Regionalliga den SV Wacker Burghausen hochverdient mit 1:0 zu besiegen. Damit blieb der FVI zum fünften Mal in Folge unbesiegt, errang aus den fünf Partien vier Siege und blieb zudem zum fünften Mal in Folge ohne Gegentor. Eine wirklich stolze Bilanz.

      Bei Halbzeit hieß es noch 0:0, und das war für die Gäste äußerst glücklich, denn Illertissen boten sich mehrere glasklare Chancen. Nach drei Minuten kam Alexander Nollenberger in guter Position zum Schuss, schloss aber nicht platziert genug ab. Dann scheiterte Marco Hahn mit einem Weitschuss an Torhüter Alexander Eiban (5.). Der FVI war richtig gut im Spiel und in der 17. Minute bot sich ihm erneut eine gute Möglichkeit. Moritz Nebel stand am Eck des Fünfmeterraums alleine vor dem Tor, spielte jedoch quer, anstatt selbst abzuschließen.

      Auch Wacker Burghausen trug seinen Teil zu einem gute Regionalligaspiel bei, versteckte sich nicht. Großes Pech hatten die Illertisser in der 25. Minute, denn der 18-Meter-Freistoß von Sebastian Schaller klatschte an die Latte. Beinahe wäre den Gästen in der 28. Minute die Führung gelungen, doch der Kopfball von Torjäger Hama Tsoumou verfehlte das Gehäuse knapp. Die wohl größte Chance vergab in der 33. Minute FVI-Youngster Alexander Nollenberger, der mit einem idealen Steilpass von Marco Hahn alleine aufs Tor zusteuerte, doch daneben zielte. Prompt wäre kurz darauf der Spielverlauf fast auf den Kopf bestellt worden, doch Manuel Strahler rettete bei der Aktion von Tsoumou gerade noch auf der Linie.

      Das Tor des Tages fiel in der 47. Minute: Ein Schlenzer von Sebastian Schaller ging – noch etwas abgefälscht – ins lange Eck. In der 53. Minute hätte Benedikt Krug auf 2:0 erhöhen können, als er alleine auf Torhüter Alexander Eiban zulief, doch er vergab seine Chance. Burghausen ergriff nun etwas mehr die Initiative, doch die Illertisser Abwehr stand sehr gut. Nollenberger (63.) und Schaller (71.) hatten noch sehr gute Möglichkeiten, auf der anderen Seite zeigte FVI-Keeper bei einem Schuss von Christoph Bann eine super Parade (80.). Ein Lattenschuss von Lukasz Mozler (88.) beschloss die Partie. Illertissens Trainer Ilija Aracic sagte dann: „Wir haben ein richtig gutes Spiel geboten. Einziges Manko war die mangelhafte Chancenverwertung.“
       
      FV Illertissen: Schilder – Allgaier, Rupp, Strahler, Enderle – Jann, Nebel, Hahn, Krug (65. Mozler), Schaller (84. Geldhauser) – Nollenberger (76. Löw).
    • Junioren-News

    • Der FV Illertissen sucht für die Saison 2016/2017 interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2002 u. 2003, die Spass am Fussball und Teamsport haben.

      Ansprechpartner: wind.holger@gmx.de
    • Nächstes Spiel

    •   vs.  

      01.04.2017 – 14:00 Uhr
      FV Illertissen – SpVgg Unterhaching
    • Der FVI fährt mit:

    • Braunmiller Bus        
    • Links

    • Bayerischer Fussball-Verband Logo
    • Regionalliga Bayern Logo