• Neueste Neuigkeiten

    • Der erste Punkt für Illertissen


      Sebastian Schaller vergab in Halbzeit eins zwei gute Chancen für den FV Illertissen. Danach kam seine Mannschaft nicht mehr recht auf Touren.
      Foto: Horst Hörger

      Nach zwei Niederlagen in den beiden ersten Spielen dieser Saison in der bayerischen Regionalliga reichte es für den FV Illertissen gestern beim SV Schalding-Heining zumindest zu einem torlosen Unentschieden. Beim FVI fiel der grippekranke Moritz Nebel aus, dafür feierte Neuzugang Marco Hahn ein ordentliches Debüt, bis er nach gut 70 Minuten kräftemäßig abbaute und ausgewechselt wurde.

      Den ersten Hochkaräter nach einer ausgeglichenen Anfangsphase verbuchte der FV Illertissen: Sebastian Schaller flankte auf Maximilian Löw und der scheiterte bei seinem Kopfball-Aufsetzer um wenige Zentimeter (10.). Dann versuchte es Schaller selbst, sein Schuss von der Strafraumgrenze strich aber knapp über die Latte (22.).

      Die Mannschaft aus Niederbayern hatte ihre erste Chance erst nach einer knappen halben Stunde. Patrick Rösch reagierte aber prächtig nach einem direkten und auch noch abgefälschten Schuss von Beppo Eibl und beim FV Illertissen war man in dieser Szene froh, dass der Torhüter sich erst im September nach Berlin verabschiedet. Aber Schalding-Heining legte nach. Markus Gallmaier kam in einem Getümmel zum Abschluss, doch sein Schuss wurde abgeblockt und dann wurde es vorübergehend richtig unterhaltsam für die gut 1000 Zuschauer in der Sportanlage am Reuthinger Weg. Erneut Schaller vergab eine Topchance für den FVI (37.), eine Minute später reagierte der freistehende Eibl auf der Gegenseite zu spät.

      In Halbzeit zwei war deutlich weniger geboten. Der FV Illertissen baute ab und hatte nur noch eine Möglichkeit durch Manuel Strahler, der aber in der 67. Minute zu lange zögerte. Schalding-Heining machte mehr Druck und drängte auf den Siegtreffer, kam aber auch nur noch zu einer wirklich guten Chance durch Tobias Gressel (70.).

      Holger Bachthaler war mit dem Ergebnis und der Leistung seiner Mannschaft in Niederbayern letztlich durchaus einverstanden. Der FVI-Trainer sagte: „Wir haben bekanntlich viele neue Spieler und wir müssen in den kommenden Wochen sicher noch Geduld haben, bis die einzelnen Rädchen ineinander greifen.“
       
      FV Illertissen: Rösch – Krug, Enderle, Strahler, Rupp – Kling, Hahn (72. Jocham), Jann, Schaller – Löw (84. Lang), Geldhauser (59. Kiral).

      Mit Kampf, Moral und Spielwitz zum Erfolg - 3:1 im Derby gegen den SV Egg

       

      Einen weiteren Heimsieg gab es im Heimspiel gegen den erwartend guten Gegner SV Egg. 

      Der Sieg ist als verdient anzusehen, da der FVi, seine Chancen eiskalt und cool nutzte, bei den Chancen der Egger manchmal das Glück und der Kampfgeist der Defensiv Abteilung im Wege stand. 

      Die Tore waren sehenswert heraus gespielt. In der 31. Minute eine klasse Kombination durch Zweifel Simon, Strobel Maurice und Alexander Nollenberger, der dann allein vor dem Torwart cool einschob. Leider wie in der Vergangenheit, war man wohl noch im Torjubel, da hielt Kim Anders seine Farben die Führung, als er gegen einen allein stehenden Stürmer der Gäste klärte. In der 42. Minute war aber auch er machtlos, als ein Egger Stürmer die FVI Abwehr narrte, den Ball querschob und sein Mitspieler nur noch einschieben brauchte. 

      In der 57. Minute wiederum die Führung, nachdem der überragende Maurice Strobel mit einem Traumzuspiel auf Alexander Nollenberger, der ebenfalls ein starkes Spiel zeigte, diesen auf den Weg des gegnerischen Tores schickte und er wieder cool am Torwart vorbei, mit seinem 3. Saison Treffer, das 2:1 markierte.. Nun drängte der SV Egg die Heimmannschaft doch zusehends in die eigene Hälfte und die blau weißen konnten sich kaum noch Luft verschaffen. Erst in der Nachspielzeit, das erlösende 3:1, als nach Ballgewinn im Mittelfeld schnell gespielt wurde. Simon Krumpschmid dieses mal mit einem gelungen und sehenswerten Pass in den Laufweg von Maurice Strobel, und auch dieser souverän zum Endergebnis einnetzte und somit eine mehr als geglaubte Erfolgsserie in der englischen Derby Woche für seine Truppe sicherte. 

      Anders - Rössler - Allgaier S. - Voß - Zweifel - Krumpschmid - Strobel (90. Hansen) - Allgaier R. ( 85. Drabner J.) - Notz - De Benedikts (65. Beneke) - Nollenberger 

    • Junioren-News     » alle anzeigen

    • Der FV Illertissen sucht für die Saison 2016/2017 interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2002 u. 2003, die Spass am Fussball und Teamsport haben.

      Ansprechpartner: wind.holger@gmx.de
    • Nächstes Spiel

    •   vs.  

      02.08.2016 – 19:00 Uhr
      FV Illertissen – 1. FC Schweinfurt 05
    • Der FVI fährt mit:

    •         
    • Links