• Junioren-News

  • U10 beim PT-Sports in Verl




    Das von vielen unserer Kindern, aber auch von den Eltern und Trainern erwartete Saisonhiglight mit namhaften Topclubs (z.B. ManCity, Lazio Rom, FC Bayern,...) stand dieses Wochenende auf dem Programm. Bereits am Freitag machte sich der Trupp, der aus 35 Personen bestand, auf den Weg nach Bielefeld, wo das Hotel Mercure, für die Folgenden zwei Nächte unsere Bleibe, bereits wartete. Nach fünfstündiger Fahrt und ohne großen Zwischenfälle könnte der Grosteil einchecken und sich auf dem um das Hotel herum befindliche Jahrmarkt austoben. Nach dem gemeinsamen Abendessen und einer gemeinsamen Boxautofahrt sollte der Tag enden. Doch das Ende des Jahrmarkts war nicht ganz mit unserer Bettruhe zu vereinbaren, so dass ein Teil der Kinder auf Grund der lauten Musik erst spät einschlafen konnten. Am nächsten Tag starteten wir in das Turnier mit den fünf Vorrundenspielen. Nach den ersten drei Spielen, bei denen man Bröndby Kopenhagen und Foundet Marcation Barcelona unterlag und den Berliner SC besiegte, standen die Chancen, als Gruppendritter in die Goldrunde einzuziehen noch sehr gut. Dazu waren zwei Siege gegen den FV Neuenhain und VFB Walltrop notwendig. Doch in diesen Spielen enttäuschte man auf ganzer Linie und konnte trotz besserer Leistung, jedoch dem fehlenden Wille zu gewinnen, keinen weiteren Punkt erspielen. Somit wurde man Gruppenfünfter, was zum Einzug in die Silberrunde ausreichte. Ärgerlich - da in den letzten beiden Spielen deutlich mehr drin gewesen wäre. Doch auch die Enttäuschung schwand beim gemeinsamen Tagesausklang. Am nächsten Tag warteten neue 6 Gruppenspiele der Silberrunde (3x7er Gruppen) auf uns. Hier zeigte man sich gewillt, im vorderen Bereich mitzuspielen. So landete man nach sehr guten Spielen auf Platz 2 und traf im Viertelfinale auf den Gruppenersten der Gruppe 1, Cambridge United. Ein unglückliches Los, da Cambridge bis dato an diesem Tag jedes Spiel gewinnen konnte. Diese Serie konnten die Engländer leider gegen uns ausbauen. Nach den abschließenden Platzierungsspielen landete man in der Silberrunde auf Platz sechs von 21 Mannschaften. In der Endabrechnung belegte man schlussendlich Platz 53 bei 92 teilnehmenden Mannschaften. Eine deutlich bessere Platzierung wurde am Samstag wie oben beschrieben leider verspielt. Fazit: Ein super Event, tolles Hotel & tolle Stimmung. Sportlich ein enttäuschender Samstag und ein überzeugender Sonntag.

    Bereits am Montag spielt die U10 in Illertissen ein Freundschaftsspiel gegen den FC Heidenheim (Anpfiff 18:00), worauf am Freitag dann das nächste Punktspiel der Meisterrunde gegen den SV Amendingen (Anpfiff 18:30) folgt.
  • FV Illertissen U 14 5 Tage in Wien beim Danubia Challenge Cup Pfingstturnier



    Mit über 50 Teilnehmer, davon 17 Spieler ging es am Freitag Morgen um 7.00 Uhr Richtung Wien. Unsere Jugendleiterin Diana, die selbst in Wien dabei war , hatte für alle Kinder eine Schulbefreiung beantragt, so dass wir rechtzeitig los fahren konnten und stau frei in Wien ankamen.

    Nach 7 1/2 stündiger Busfahrt waren wir bereits am Spätnachmittag im Hotel Oekotel, in Gerasdorf einem Vorort von Wien angekommen. Und konnten uns so sehr gut auf dass Internationale Turnier das am Samstag begann vorbereiten. Am Samstag ging es dann los mit dem Einmarsch der Mannschaften ins Stadion. Es fanden mehrere Turniere verschiedener Altersgruppen statt und es waren Mannschaften aus 12 verschiedenen Ländern am Start. Es wurden die Nationalhymnen gespielt und es war ein tolles Gefühl für unsere Kinder.

    Im ersten Spiel spielten wir gegen Admira Technopol eine österreichische Mannschaft und gewannen mit 2:0 Toren. Im Spiel zwei mussten wir gegen eine mazedonische Mannschaft den FK Kumanovo Eurosport ran und spielten trotz klarer Überlegenheit nur 0:0.

    Im 3. Spiel hatten wir es mit einem Turnier Favoriten dem FC Eintracht Bamberg zu tun. Die Bamberger waren uns spielerisch überlegen und man merkte schon warum diese Mannschaft im neuen Jahr in der C Jugend Bayernliga spielen wird. Jedoch machten unsere Jungs ein tolles Spiel und verloren etwas unglücklich mit 2:0 Toren. 2 Min vor Schluss bekamen wir einen sehr, sehr zweifelhaften Elfmeter der das 1:0 bedeutete und in der Schlussminute pfiff der überforderte SR einen weiteren Elfmeter gegen uns.

    Im letzten Gruppenspiel am Sonntag um 9.00 Uhr brauchten wir unbedingt einen Sieg gegen Siemens-Großfeld um in die Zwischenrunde einzuziehen. Dies gelang uns auch und wir konnten mit einem verdienten 3:2 Sieg in die Zwischenrunde einziehen. Dort hatten wir die Tschechische Mannschaft 1.SK Prostejov und den VFR Aalen als Gegner. In unserem besten Spiel erreichten wir gegen die Tschechische Mannschaft ein 1:1 und verloren jedoch gegen den Turniersieger VFR Aalen mit 2:0 Toren. Das erste Tor bekamen wir als ein Spieler von uns verletzt wurde und der VFR Aalen dies ausnützte, weiterspielte und den Führungstreffer erzielte. Das hatte natürlich mit Fairplay im Jugendfußball wenig zu tun . Im Spiel um Platz 5 besiegten wir den FAZ Wien mit 7:2 Toren und erreichten einen tollen 5. Platz. Leider verletzte sich unser Spieler Jannik G. in diesem Spiel und musste mit dem Notarzt ins Wiener Krankenhaus gebracht werden. Gott sei Dank konnte er einige Stunden später mit geschwollener Lippe und Kieferprellung wieder zur Mannschaft stoßen und alle waren froh das nichts schlimmeres passiert war und feierten dies auch in der Hauspizzeria. Am Pfingstmontag machten wir eine mehrstündige Stadtrundfahrt und genossen den fußballfreien Tag. Bei der Busfahrt sahen wir ungefähr 15 Politiker aus verschiedenen Ländern die in Wien bei einem Krisengipfel tagten. Darunter erkannten die Jungs schnell Aussenminister John Kerry aus der USA. Am Dienstag nach dem Frühstück traten wir die Heimreise wieder an. Alle Beteiligten hat es super gefallen und es war ein riesiges Erlebnis und wird allen noch lange in guter Erinnerung bleiben.
  • F1 im Schnitt 3. Platz




    Unsere F1 Jugend bestritt in der Hallenrunde 2015/16 im Schnitt den 3.Platz einmal sogar den 1. Platz, als wir zu Gast in Senden waren. Finalgegner war hier der 1.FC Memmingen !

    Wir waren in Luzern, Wiblingen, Baustetten und beim 1.FC Heidenheim zu Gast und auch hier in den Finalrunden dabei.

    Das Highlight war der Blausteiner Hallen Cup, bei dem wir unter anderem gegen Größen wie den FC Bayern, den 1.FC Kaiserslautern, RB Leipzig spielten ...und auch hier uns im Mittelfeld bewegten. Die Hinrunde auf dem Kleinfeld 6+1 konnte wir bis auf eine Niederlage alle für uns gewinnen.

    Die Rückrunde läuft derzeit noch Tabellarisch (ohne Punktesystem) derzeit im oberen Mittelfeld. Auch wir stärken uns für die kommende E -Jugend mit 3-4 Neuzugängen und werden immer Stabiler.

    Termine und Einladungen erhalten wir viele derzeit, da unsere Jungs sehr beliebt sind ! Wir spielen unter anderem beim Talente Turnier am 4.6.16 bei der Eintracht aus Stuttgart mit .... Und auch hier stehen wir mit unserem Namen .....FVI🏽

    !Eine schöne Saison noch allen und viel Erfolg wünschen euch die Kleinen der F1
  • Passabler 4. Platz in Gebenhofen



    Am Sonntag reiste unsere D3 zum Pfingstturnier der DJK Gebenhofen nach Affing bei Augsburg. Ein mit guten Teams besetztes, gut organisiertes U13-Feldturnier mit großem Festzelt und gutem Service für die teilnehmenden Mannschaften. Großes Lob an dieser Stelle an den Veranstalter! Da das Teilnehmerfeld rein aus Mannschaften bestand, welche im laufenden Spielbetrieb mindestens eine Klasse höher als unsere D3 spielen, waren unsere Jungs als Underdog von Anfang an gefordert.

    Gleich zu Beginn trat die D3 gegen den Kreisliga-Vertreter und körperlich weit überlegenen DJK Hochzoll an. Eine ausgeglichene und attraktive Partie in welcher beide Mannschaften viele gute Torchancen hatten. Am Ende gingen unsere Jungs unterstützt von der guten Leistung unseres Torhüters Raffael und dem sehenswerten 1:0 durch Eren als Sieger vom Platz. Im zweiten Spiel trafen wir auf das Kreisklasse-Team der MBB-SG Augsburg, welches wir durchweg ungefährdet mit 3:0 besiegten. Vor allem Maxi und Jan waren über die Flügel vom Gegner nicht in den Griff zu bekommen. Gegen die DJK Augsburg-Lechhausen waren alle durch die im Spiel ersichtliche Überlegenheit in der Erwartung eines weiteren ungefährdeten Sieges, leider fehlte unseren Jungs Einsatzwille und Idee um durch die sehr defensiv stehende Abwehr des Gegners zu dringen. Es blieb beim mageren 0:0, da man sich auf überhastete Abschlussversuche aus der zweiten Reihe versteifte. Im letzten Gruppenspiel traf man auf den späteren Turniersieger, den FC Stätzling. Bei einem Sieg wären unsere Jungs als Gruppensieger laut Turniermodus direkt ins Finale eingezogen, aber Stätzling zeigte uns ohne verbleibende Zweifel weshalb Sie später verdient den Turniersieg feierten und fertigte unsere D3 mit 0:6 ab. Phasenweise konnten unsere Jungs gut gegen den Druck und die Spielstärke der Stätzlinger bestehen. Phasenweise aber eben nicht, was ein Gegner dieser Klasse einfach gnadenlos und effektiv bestraft.
     

    Im Spiel um Platz 3 trafen unsere Jungs dann auf den derzeit zweitplatzierten der Kreisliga Augsburg, den TSV Gersthofen. Zu Beginn wurde das Spiel von unserer D3 beherrscht und Gersthofen hatte nicht vieles an ernstzunehmenden Spieleingriffen zu bieten. Mehrfach erscheinte unsere D3 gefährlich vor dem Tor des Gegners. Die größte unserer Chancen wurde erst durch die Latte vereitelt und dann kratzte ein gegnerischer Spieler den Nachschuss noch knapp von der Linie. Wie wach gerüttelt agierten die Gersthofener von nun an wesentlich zielstrebiger und hatten jetzt den größeren Spielanteil. Durch einen Abwehrfehler im Zentrum gelang Gersthofen durch einen Alleingang das 0:1. Da unsere D3 aber nicht aufgeben wollte und nun alles nach vorne warf, gelang Gersthofen in den letzten Spielminuten durch einen Konter der insgesamt vielleicht doch etwas glückliche 0:2 Endstand.

    Unsere D3 hat bei allen Gegnern und dem Veranstalter einen sehr positiven Eindruck hinterlassen und kann in Anbetracht der Klasse des Teilnehmerfeldes stolz auf den 4. von 10 Rängen direkt hinter den Teams des FC Stätzling, TSV Schwaben Augsburg und TSV Gersthofen sein. Ein wirklich guter Auftritt Jungs!

  • VON KREISLIGA IN DIE BAYERNLIGA-FVI U19 MEISTER DER LANDESLIGA



    Ein echtes Herzschlagfinale erlebte man am letzten Spieltag der U19 Landesliga Süd. Der FVI musste zum bereits abgestiegenen TSV Aindling, Tabellenführer Landshut spielte daheim gegen den noch um den Verbleib kämpfenden TSV Waldkirchen. Vom Tabellenbild her, für beide Top Mannschaften der Liga, eigentlich scheinbar sichere Aufgaben. So gab man sich auf Seiten des FVI schon mit dem 2.Platz zufrieden, den man im Auge hatte, der vorraussichtlich auch zum Aufstieg berechtigte. ( aber noch keine offizielle Bestätigung durch den BFV) Doch der Fussball schreibt immer wieder seine eigenen Geschichten. Der FVI zeigte vor, allem in der 1.Halbzeit,wieder den Fußball, den die Jungs so auszeichnete in der Vorrunde. Spielwitz, Pass Sicherheit,hohes Tempo und Einsatz. Ole Drabner mit einem Traumtor und Felix Hafner sorgten schnell für eine beruhigende 2:0 Führung und für eine Senkung der Anspannung, die zu spüren war. auch der TSV Aindling hatte in der 1. Halbzeit die ein oder andere Chance, sogar in Führung zu gehen. Der Gastgeber war sichtlich bemüht, das lezte Spiel positiv zu gestalten. Justus Riederle mit 2 Toren nach Standards, brach aber dann noch vor der Halbzeit, den Widerstand der Gastgeber. In Landshut nahm man das 0:0 zur Halbzeit noch skeptisch hin, wohl denkend , das regelt die Spvgg ja eh noch. Doch falsch gedacht. Während man in Aindling das Spiel sicher verwaltete, wuchs mit jeder gespielten Minute, die Hoffnung, dass da in Landshut wohl nicht alles nach Plan lief. 10 Minuten vor Schluss, war das wichtigste Spielgerät nicht mehr der Ball, sondern das Handy und der vom TSV Waldkirchen geführte Live Ticker. Während der SR in Aindling das Spiel beendete, lief der Ticker bzw die Spielzeit in Landshut unbeirrt weiter. Hat da jemand nicht auf Abpfiff gedrückt oder läßt der SR in Landshut wirklich so lange spielen?? Erst in der 98.Minute des Live Tickers blieb die Uhr stehen und sofort wurde das Ergebnis ofiziell bestätigt. Nun brachen alle Dämme, der FV Illertissen U19 war doch noch Meister der Landesliga geworden.Nicht für möglich gehalten und dennoch wahr! 3 direkte Meisterschaften und Aufstiege, von Kreisliga in die Bayerliga, stehen zu Buche und wohl der größte Erfolg der FVI-Jugend Vereinsgeschichte! Die meisten Tore erzielt,die wenigstenn Gegentore der Liga und den Torschützenkönig der Liga gestellt, ein wohl mehr als vedientes Meisterteam um Kapitä Markus Notz und 2 maligen Meistertrainer Markus Schaich mit seinem Team.
    Bayernliga wir kommen!!
  • U10 deklassiert FC Memmingen im Spitzenspiel



    Zum Rückrundenauftakt wartete mit dem FC Memmingen die Mannschaft, die in der Meisterrunde ebenso wie die U10 des FV Illertissen alle anderen Spiele der Vorrunde, ausgenommen der 0:1 Niederlage gegen uns, gewonnen hatten. So war es für die Memminger die letzte Chance mit einem Sieg gegen unsere Mannschaft das Meisterrennen noch offen zu gestalten. Nachdem sich leider eine schulische Veranstaltung mit dem Spieltermin überschnitt, mussten wir auf zwei Spieler verzichten. Von Beginn an entwickelte sich zum Leidwesen der neutralen und der Memminger Zuschauer ein Spiel auf ein Tor, bei dem unsere Jungs die taktischen Vorgaben der Trainer perfekt umsetzten und dem FCM keine Möglichkeit gab, sich auch nur ansatzweise unserem Tor zu nähern. Die logische Schlussfolgerung, auch begünstigt durch eine nahezu perfekte Chancenverwertung, war eine nie gefährdete 6:0 Halbzeitführung. Und auch nach der Pause zeigten sich unsere Jungs in jeder Aktion den Tick wacher und aggressiver und erzielten noch weitere Treffer zum 9:0 Endstand, der durchaus noch höher hätte ausfallen können, während unser Torwart nur zu zwei Paraden gezwungen wurde. Ein Spiel, indem die Jungs all das umsetzten, zu was sie im Stande sind. Riesen Kompliment!!

    Somit bleibt die U10 weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Über die Pfingstpause hin gilt es dann die Konzentration auf unser Saison-Higlight zu legen. Beim U10 PT-Sports Cup treten 96 Mannschaften in Verl (Bielefeld) gegeneinander an. Bei diesem dreitägigen Turnier messen sich unsere Jungs in der Gruppe 1 unter anderem mit Brondby Kopenhagen, Foundation Barcelona, etc. Weitere nationale und internationale Topclubs komplementieren das Teilnehmerfeld.
  • U10/U11 Team schlägt den Karlsruher SC

    Am 2.5. stand das nächste Punktspiel unserer Jungs an und die U10 knüpfte dort an, wo man beim 7:1 gegen den SV Amendingen aufgehört hatte. Mit druckvollem und schnellem Spiel wurde der Gegner unter Druck gesetzt und mit einer Halbzeitführung von 3:1 in die Kabine geschickt. Anders aber als im Amendingen wurde unser Angriffsfussball dann auch nach der Pause fortgesetzt und der Gegner letztendlich mit 8:1 in die Schranken verwiesen. Im Vergleich zu den letzten Hallenturnieren im März setzte sich so ein Aufwärtstrend fort, der dann auch beim entega Cup am 5.5. in Heppenheim nicht zu bremsen war.

    Dort nahm das U10 Team, verstärkt durch 4 Spieler der U11 an einem stark besetzten U11 Turnier teil und die neu formierte Mannschaft erkämpfte sich gleich zu Beginn der Gruppenphase ein verdientes 1:1 gegen den SV Viernheim. Trotz guter Leistung und überlegenem Spiel mit einer Vielzahl von Chance schaffte das Team keinen Treffer in der Begegnung mit dem Team von Astoria Walldorf, sodass man sich dort mit einem mageren 0:0 zufriedengeben musste. Gegen den gastgebenden Starkenburgia Heppenheim drehten unsere Jungs dann aber auf und kamen zu einem jederzeit ungefährdeten 3:0 Sieg. Als Highlight stand im letzten Gruppenspiel dann die Begegnung mit der U11des Karlsruher SC auf dem Spielplan. Mit der besten Leistung des Tages, viel Disziplin und Laufbereitschaft hielten unsere Jungs die Begegnung von Anfang an offen und tauchten auch gefährlich vor dem KSC Tor auf. Lohn der Mühen war das 1:0 etwa Mitte der Begegnung und die Führung wurde gegen die wild angreifenden Spieler des KSC bis zum Ende verteidigt. So konnte man am Ende ungeschlagen den 2. Gruppenplatz bejubeln und ging im anschliessenden Achtelfinale den ganz dicken Brocken wie der U11 aus Hoffenheim aus dem Weg. Statt dessen kämpften unsere Jungs im Achtelfinale dann gegen den FC Pforzheim, den man buchstäblich an die Wand spielte, aber die Vielzahl an prima Chancen in kein zählbares Kapital ummünzte. Und so fühlten sich viele dann auch an den 2:1 Sieg von Bayern München gegen Atletico Madrid erinnert, als die Pforzheimer aus ihrer einzigen Chance das 0:1erzielten und somit – unverdient – ins Viertelfinale einzogen. Für unsere U10/11 war der Sieg gegen den KSC mit Sicherheit aber ein Highlight, das zu weiteren Leistungen anspornt.



    Unser Bild zeigt die erfolgreichen Spieler und das Trainerteam in Heppenheim.

    Schon am nächsten Tag ging’s dann im Rahmen der Punkterunde zum Auswärtsspiel nach Greimeltshofen – der 18-Stunden Turniertag in Heppenheim steckte allen aber noch sichtbar in den Knochen, sodass man mit mäßiger Leistung lediglich einen 3:1 Pflichtsieg, der schon zur Pause feststand, mit nach Hause nahm. Alles in allem aber eine prima Woche für die U10. So kann’s weitergehen.
  • FVI schießt sich mit Kantersieg auf Platz 2 -
    8:0 gegen die FT Starnberg

    Mit einem klaren Sieg gegen Starnberg, klettern die Mannen um Trainer Markus Schaich, auf den 2.Platz der Landesliga Süd. Die Tore für den FVI erzielten Alexander Nollenberger, Adrian Schock, Markus Notz, Marco Zeh, Dario Nikolic und Ole Drabner traf gar 3 fach. Respekt an dieser Stelle an den FT Starnberg, der gerade mal 11 Spieler aufbieten konnte und trotzdem die Fahrt nach Illertissen antrat. Chapeu!! Nun kommt es am kommenden Samstag zum großen Showdown in der Meisterschaft. Alle 3 ambitionierte Mannschaften, die Spvgg Landshut, der FV Illertissen und der FC Ismaning müssen gegen abstiegsbedrohte Mannschaften antreten, und somit entscheidet sich die Fragen des Aufstiegs bzw des Relegationsplatzes, am letztem Spieltag. Alle 3 Mannschaften liegen eng beieinander, und ein Ausrutscher kann das Aus im Titelrennen bzw im Kampf um den Relegationsplatz bedeuten.
  • Pflichtsieg vor der Pfingstpause



    Am 11. Spieltag war die JFG Wertachtal 4 in Illertissen zu Gast. Bei traumhaftem Fussballwetter taten sich unsere Jungs zu Beginn sehr schwer den Ball im letzten Angriffsdrittel gekonnt weiter zu verarbeiten und generierten viel zu viele Ballverluste in der Offensivbewegung. Vermutlich war auch trotz der Warnung des Trainers eine gewisse Selbstsicherheit gegenüber dem Tabellenletzten vorhanden. In der ersten Hälfte gab es zwar keinen Zweifel wer das Spiel bestimmt, allerdings gingen unsere Jungs viel zu leichtfertig mit dem Ball und den Torchancen um, so dass zur Halbzeit ein nicht dem Spielverlauf entsprechendes 2:0 zu Buche stand. In der 2. Halbzeit, nach der Traineransprache, legten unsere Jungs dann spielerisch und in Sachen Einsatz wie die Feuerwehr los und erzielten weitere, teils sehr schön erspielte und gekonnt verwertete 9 Tore zum 11:0 Endstand. Man konnte viele zuletzt im Training geübte Spielzüge mit Torerfolg sehen. Somit hat unsere D3 drei Spieltage vor Schluss weiterhin einen 6 Punkte Vorsprung auf Platz 2. Nach der Spielpause über Pfingsten geht es dann ab dem 4. Juni zu Gast beim FC Heimertingen 2 in der Liga weiter. Bis dahin halten sich die Jungs im Training und mit 2 Feldturnieren beim FC Affing am 15.05.2016 und beim SV Aufheim am 28.05.2016 für den Saisonendspurt fit.
  • Mit Kampf und Willen zum Erfolg - 1:0 Sieg gegen SV Planegg Krailling

    Gegen einen ganz starken Gastgeber, kam man zu einem sehr wichtigen Sieg und konnte somit das Meisterschaftsrennen weiter offen halten. Der SV Planegg Krailling bot alles an Spieler auf, die normalerweise bei den Aktiven spielen. Mit dieser Mannschaft durch die Saison, hätten die Gastgeber sicherlich oben mit gespielt. Der FV Illertissen versuchte in der 1. Halbzeit die schwierige Aufgabe mit spielerischen Mitteln zu lösen, was leider nicht gelang. Der SVP hatte ein klares Übergewicht im Mittelfeld und spielte stark auf, ohne jedoch großartige Torchancen zu kreiren. Unsere Abwehr stand sehr gut, allen voran Tim Miller, der ein überragendes Spiel ablieferte, ebenso ein Adrian Schock, die beide gesundheitlich angeschlagen, der sich für die Mannschaft aufrieb. In der 20. Minute, ließ man dann doch mal den Spielwitz aufflammen und prompt fiel das 0:1, durch Alexander Nollenberger. In Halbzeit 2 wurde dann auf Kampfmodus und lange Bälle umgestellt, das dann sicherlich den Ausschlag gab, für den Sieg. Die Gastgeber blieben weiterhin spielerisch stark, aber auch weiter ohne nennenswerte Torchance. Der FVI hatte dann kurz vor Schluss sogar noch die Möglichkeit zum 0:2. Alexander Nollenberger scheiterte ebenso am starken Keeper, wie Felix Hafner mit dem Nachschuss.
  • U-17 Mannschaft: knapper Erfolg bei der JFG Iller/Ach mit 2:1



    Mit einer dezimierten Mannschaft reiste man nach Buxheim an. 20 Minuten lang spielten unsere Jungs so wie man das von Ihnen gewohnt ist und folgerichtig gingen wir dann schnell mit 2:0 in Führung. Wie aus heiterem Himmel verloren wir den Faden und mussten dann auch den 2:1 Gegentreffer hinnehmen. An dieser Stelle möchte ich Franz Beckenbauer zitieren: ´`ein schlechtes Spiel werde ich niemals schönreden`´. Kopf hoch mit Blick nach vorne zum nächsten Spiel am Sonntag, den 08.05.2016 um 12:15 Uhr gegen die FSV Marktoberdorf.
  • FVI vergibt 2:0 Führung - 2:2 gegen den TSV Cham

    In einem sicher geglaubten Spiel, in dem man mit 2:0 zur Halbzeit führte, gab man dies wie im Hinspiel noch aus der Hand und kassierte noch 2 Gegentore. Dies umso ärgerlicher, das man genügend Chancen hatte, allen voran Alexander Nollenberger, dem einfach nichts gelingen wollte, das Ergebnis höher zu schrauben und vollends auf die Siegesstrase zu gelangen. Die Tore für den FVI erzielten Adrian Schock und Justus Riederle.
  • D3 weiter auf Kurs



    Am 10 Spieltag reiste unsere D3 nach Ettringen bei Bad Wörishofen um gegen die JFG Singoldtal 3 anzutreten. Da wir das einzige Samstagsspiel an diesem Spieltag hatten und die vorhergehenden Partien bereits von den Ergebnissen wie erwartet endeten, war unsere Aufgabe klar gestellt. Um das Verfolgerfeld weiter auf Distanz zu halten und dieses auch etwas auseinander zu reißen mussten 3 Punkte gegen einen Gegner her, der uns die bisher einzige Saisonniederlage in der Hinrunde bescherte. Unsere Jungs begannen gewohnt druckvoll und gingen innerhalb der ersten Halbzeit durch schön erspielte und sehenswerte Treffer von Jan und Ali mit 2:0 in Führung. Zwar zeigten unsere Jungs auch in der zweiten Halbzeit was Sie spielerisch können und wer das Spiel im Griff hat, aber ein weiterer Treffer wollte partout nicht gelingen, im Gegenteil. Ein leichtfertiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung sorgte für den Anschlusstreffer der Singoldtaler, was unserem Gegner eine kurze Zeit lang Auftrieb gab. Schnell konnten sich unsere Jungs wieder fangen und drückten den Gegner wieder in seine Hälfte, dem 3. Treffer kam der Abpfiff zuvor. Somit konnte unsere D3 durch diesen Sieg den 6-Punkte Vorsprung auf Platz 2 weiter halten und hat somit eine komfortable Ausgangslage für die letzten 4 Spiele der Saison.
  • U17-Jugend: gut gelauntes Trainerteam beim 7:0 Sieg gegen die TSV 1874 Kottern

    zufrieden und gut gelaunt war unser Trainerteam um Holger Wind und Oliver Merkel nach dem 7:0 Sieg gegen die TSV 1874 Kottern. Gleich zu Beginn zeigten unsere Spieler wer hier als Sieger vom Platze geht. Mit hohem Tempo und viel Laufbereitschaft gelang uns gleich in der 6. Minute die 1:0 Führung. In der 17. und 29. Spielminute bauten wir unsere Führung zur Halbzeit aus. Nach der Halbzeit blieben wir unsere Linie treu und legten nochmals in der 49. und mit einem Dreifachschlag in der 72./74. und 77 Minute zum 7:0 Endstand nach. Mit diesem Ergebnis waren die Kotterer noch gut bedient. Insgesamt gesehen wieder ein wichtiger Schritt in Richtung Meisterschaft.
  • Gelungener Rückrundenauftakt der D3



    In den ersten beiden Spielen der Rückrunde hat unsere D3 den guten Verlauf der Vorbereitung bestätigt. Im ersten Rückrundenspiel traf unsere D3 zu Hause auf die JFG Hasel-Roth-Günz 2. Gegen die sehr defensiv und auf Konter ausgerichteten Günztaler behielten unsere Jungs stets die Oberhand, hatten es aber lange Zeit schwer im letzten Angriffsdrittel zu zwingenden Aktionen zu gelangen. Kurz vor der Halbzeitpause gelang unserer D3 noch der Führungstreffer, welchen aber die JFG Hasel-Roth-Günz 2 direkt nach Wiederanpfiff mit einem schnellen Konter zum 1:1 erwiderte. Nach dem Ausgleich erhöhten unsere Jungs sofort deutlich den Druck, dem die Günztaler letztendlich Mitte der 2. Halbzeit nicht mehr Stand hielten. Folgerichtig und verdient fielen zwei weitere Tore zum 3:1 Endstand für die D3 des FVI.

    Am nächsten Spieltag war unsere D3 zu Gast beim SSV 1902 Markt Rettenbach 2. Durch Verletzungen, Krankheit und die Schullandheimzeit reiste unsere D3 mit einer deutlich veränderten Formation an. Zwar spielten die Markt Rettenbacher deutlich besser, selbstbewusster und geordneter als im Hinspiel, so war unsere D3 dennoch das ganze Spiel hinweg bestimmend. Leider waren wir nicht im Stande unsere Torchancen effektiver zu nutzen. Als längst 3 oder 4 Tore für den FVI hätten fallen müssen, gelang der Gegner durch einen Leichtsinnsfehler in unserer Abwehr in der ersten Halbzeit in Führung. Unbeeindruckt drehte unsere D3 den Spielstand quasi im Gegenzug noch vor der Halbzeitpause auf 1:2 aus Sicht der Gastgeber. In der zweiten Halbzeit kam der Gegner zu keiner nennenswerten Chance mehr. Der Spieler mit den meisten Ballkontakten bei den Rettenbachern war der Torhüter, der seine Sache mehr als gut erledigte, uns manches mal schier zur Verzweiflung brachte und neben Latte und Pfosten dafür sorgte, dass der Halbzeitstand auch zum Endstand wurde. Unsere D3 hat trotz der vielen personellen Veränderungen eine gute Leistung gezeigt. Durch die Siege in den ersten beiden Rückrundenspielen konnten unsere Jungs den Vorsprung auf die Verfolger auf 6 Punkte ausbauen und sind somit auf einem guten Weg das Saisonziel zu erreichen. Kommenden Samstag reist die D3 des FVI zum Tabellendritten zur JFG Singoldtal 3 um die bisher einzige Saisonniederlage aus dem Hinspiel wieder wett zu machen.
  • Tabellenführer Landshut verliert überraschend und bringt FVI wieder ins Meisterschaftsrennen!



    Mit einer deutlichen und mehr als überraschenden 6:2 Niederlage der Spvgg Landshut in Stätzling und einem deutlichen 4:0 des FV Illertissen im Bayrischen Wald bei dem TSV Waldkirchen, bringt dieser die U19 unverhofft zurück in den Lostopf um den Aufstieg. Der FV Illertissen spielte von Anfang an dominant, ohne jedoch zu einem gefährlichen Abschluß zu gelangen, gegen auf Konter ausgerichtete Heimmannschaft. So musste ein herrlicher Schuß aus 18 m in den Winkel von Felix Hafner herhalten, um auf die Siegesstrase zu gelangen. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, und mit einem sehr schönen Spielzug über Felix Hafner, Alexander Nollenberger und Adrian Schock, der eiskalt zum 0:2 einschoß. Das 0:3 ging auf das Konto unseres Torjägers Alexander Nollenberger, der energisch nach setzte und überlegt einschob. Das 0:4 besorgte der eingewechselte Marco Zeh, mit einem satten Linksschuss. Der Anschlusstreffer für die Gastgeber, verhinderte Justus Riederle gleich 2 mal, als er für den bereits geschlagenen Torspieler Valentin Krimmel, auf der Linie retten konnte.
  • U10 mit nächstem Sieg in der Meisterrunde



    Nach den beiden überzeugenden Siegen gegen die Mannschaften aus Memmingen und Amendingen wartete mit dem TV Woringen eine weitere Mannschaft, die mit guten Einzelspielern bespickt ist. Jedoch taten sich unsere Jungs anfangs schwer, geschuldet auch den vielen Unterbrechungen im Spielverlauf, ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. So blieben die Gastgeber aus Woringen mit langen Bällen und Freistößen immer wieder gefährlich, während wir mit nur wenigen gelungenen Kombinationen, jedoch diese sehr sehenswert, eine 3:0 Halbzeitführung herausspielen konnten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte unser Keeper noch einen Strafstoß parieren, womit die Halbzeitführung den Spielverlauf durchaus wiederspiegelte. In der Halbzeitansprache forderte das Trainerteam eine Verbesserung im Passspiel und in der Spieleröffnung, was dann im zweiten Durchgang umgesetzt wurde. Ball und Gegner wurden nun gekonnt laufen gelassen und bei besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis auch noch höher als 7:1 ausfallen können. Jedoch ist der Anspruch der Mannschaft und der Trainer mehr als nur die Hälfte der Spielzeit Vollgas zu geben. Dies gilt es in den nächsten Spielen zu verbessern. Gelegenheit bietet sich dazu am kommenden Samstag, wenn die U10 den TV Bad Grönenbach um 13:30 in Illertissen empfängt.
  • E1-Junioren mit klarem Auswärtssieg



    Zum 3. Spieltag in der Meisterrunde ging die Reise nach Erkheim. Bei herrlichem Fußballwetter wollten die E1-Junioren des FVI den ersten Auswärtssieg, dementsprechend engagiert und motiviert war der Beginn des Spiels. In den ersten fünf Minuten hatte man sage und schreibe neun Torschüsse aber keiner fand den Weg ins Tor. Unermüdlich rollte ein Angriff nach dem Anderen (trotz Rasenlänge von 10 cm) auf das Erkheimer Tor und in der 14. Minute war der Bann gebrochen. Bis zur Halbzeit gelangen noch zwei weitere Treffer zur 3:0 Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, die Erkheimer schafften es nur mit ihren langen Torabschlägen über die Mittellinie und mit vier weiteren Treffern war der Endstand von 7:0 perfekt. Bei einer besseren Chancenauswertung hätte es sehr böse für die Erkheimer Kicker enden können. Somit blieb es aber bei einem souveränen Auswärtssieg und im nächsten Heimspiel wird der dritte Sieg in Serie angestrebt.
  • U10 gewinnt souverän 7:1



    Nach einem anstrengenden Sonntag beim heimischen Karger Cup ging's für die U10 gleich am nächsten Tag - Montag 18.4. - weiter zum Auswärtsspiel nach Amendingen. Zuletzt hatte sich unser Team im Herbst dort extrem schwer getan. Diesmal aber kombinierten sich unsere Jungs von Anfang an durch die gegnerischen Reihen und kamen durch schnelles und pass-sicheres Spiel zu einer Vielzahl von Chancen, die in Halbzeit 1 in ein klares und herrlich herausgespieltes 6:0 umgemünzt wurden. Dabei hätte das Ergebnis noch viel höher ausfallen können, denn unser Team zeigte eine prima Mannschaftsleistung und lies dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Torwart Julian Birkle mußte nicht ein einziges Mal eingreifen, während der Amendinger Torwart permanent unter Beschuß stand. Für die zweite Halbzeit war Ähnliches zu erwarten, allerdings zeigten sich unsere Jungs dann gnädig gegenüber dem Gegner, der wohl in der Halbzeitpause eine gehörige Standpauke anhören musste. Und so entwickelte sich in der zweiten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel mit wenigeren Chancen - wohl aus geschuldet dem immer stärker werdendem Regen. Am Ende stand ein souverändes 7:1 zu Buche und für die mitgereisten Eltern die Lust auf mehr Fußball, so wie er von den FVI Ballkünstlern in Amendingen geboten wurde - Große Klasse !
  • E1-Junioren mit dem ersten Heimsieg



    Zum 2. Spieltag in der Meisterrunde waren die E1-Junioren des FVI eigentlich in Ottobeuren zu Gast, doch aufgrund der Platzsperre in Ottobeuren, wurde kurzfristig das Heimrecht getauscht. Auch in Illertissen hatte der starke Regen für schwierige Platzverhältnisse gesorgt, trotzdem versuchten die FVI Kicker immer wieder mit schnellem Passspiel den Gegner auszuspielen. Bereits in der ersten Minute verfehlte der Ball nach einer schönen Kombination nur knapp das Tor. Der Druck wurde allerdings immer größer und somit gelang eine beruhigende 3:0 Halbzeitführung. Auch nach der Halbzeit ließen die E1-Junioren des FVI nicht locker und erzielten mit einem herrlichen Freistoß das 4:0. Eine kleine Unaufmerksamkeit ermöglichte einen schnellen Konter und der TSV Ottobeuren konnte auf 4:1 verkürzen. In der Schlussphase wurden noch zwei Chancen zum Endstand von 6:1 genutzt, damit war der erste Sieg in der Meisterrunde perfekt. Am Donnerstag reisen die FVI Kicker zum 3. Spieltag nach Erkheim.
  • U17-Jugend: Standesgemäßer Sieg mit 6:1 bei der JFG Kronburg



    6:1 siegte unsere U17 Mannschaft bei der JFG Kronburg und verteidigte erfolgreich die Tabellenführung. 20 Minuten zeigte unsere Mannschaft daß Sie verdient an der Tabellenspitze steht. Super Ballstafetten engagiertes Spiel mit hoher Laufbereitschaft, so sahen die ersten 20 Minuten aus. Folgerichtig gingen wir auch dann schnell mit 4:0 in Führung. Danach stellten unsere Jungs das Spielen ein und verloren komplett den Faden. Zu lange wurde der Ball in den eigenen Reihen gehalten und das Spiel flachte von Minute zu Minute ab. Am Ende gingen wir zwar mit 6:1 deutlich als Sieger vom Platz, aber so recht zufrieden kann man mit der Leistung nicht sein. Unser Trainerteam um Holger Wind und Oliver Merkel waren mit der gezeigten Leistung unserer Spieler so, gar nicht zufrieden. So mussten sich unsere Jungs nach dem Spiel eine ordentliche Moralpredigt abholen. Es kann nicht unser Anspruch sein 20 Minuten die Leistung abzurufen und die restliche Spieldauer die Zeit runter laufen lassen bis zum Schlusspfiff. Hierbei setzten unsere Trainer mit Sicherheit andere Maßstäbe an die Spieler und an sich selbst. Am folgenden Sonntag um 12:15 Uhr kann die Mannschaft dann gegen die TSV 1874 Kottern zeigen, dass sie auch über 80 Minuten guten engagierten Fußball spielen kann.
  • 1. U10 Karger-Cup des FV Illertissen



    Zum ersten Mal veranstaltete der FV Illertissen am Sonntag, den 17.04.2016, den 1.U10 Karger-Cup. Bei zwölf teilnehmenden Mannschaften waren sowohl die Vorbereitungen als auch die Arbeiten nach Abpfiff des Endspiels mit einigem Zeitaufwand verbunden. Doch Dank der tollen Unterstützung der Eltern der U10 wurde das Turnier ein voller Erfolg. Auf Grund der schlechten Wetteraussichten für den Sonntag stand das Event lange auf der Kippe. Jedoch entschieden sich die Verantwortlichen um Trainer Simon Allgaier das Risiko einzugehen, und das Turnier nicht abzusagen. Eine Entscheidung, die sich im Nachhinein als richtig erwies. So regnete es den ganzen Tag über nur für eine halbe Stunde, während später sogar teils die Sonne scheinte. Auf dem Kollegsgelände tummelten sich viele Zuschauer um die aufgebauten Pavillions des FV Illertissen und der Mannschaften herum. Fußballerisch war das Turnier, trotz mancher Unebenheiten des Platzes, auf einem sehr hohen Niveau. Teils gab es wunderschöne Spielzüge und auch Tore zu bewundern. Nach hart umkämpften Vorrundenspielen trafen im Halbfinale der SC Fürstenfeldbruck und die Stuttgarter Kickers, sowie die KFA Waiblingen und der SSV Ulm aufeinander, welches jeweils die letztere Mannschaft für sich entscheiden konnte. Im Finale gelang dann den Kickers der Außenseitersieg, um sich als Mannschaft des komplett jungen Jahrgangs (U9) den Titel des 1. U10 Karger Cup´s zu sichern. Für die teilnehmenden Mannschaften gab es tolle Pokale und eine Süßigkeitenbox, für die Trainer eine Flasche Grappa, um die teils hochgekochten Emotionen wieder abzubauen. Für das Sponsoring der Preise möchte sich der FV Illertissen nochmals ganz herzlich bei der Firma Karger aus Illertissen bedanken. Ein Dankeschön gilt auch unseren Schiedsrichtern, die immer, auch in manch hitzigen Matches, Herr der Lage waren. Ziel ist es, nach dem positiven Feedback der Trainer zu diesem Event, dieses nächstes Jahr fortzusetzen.

    Ergebnisse des Karger-Cups – PDF
  • U19 verabschiedet sich aus dem Titelrennen - 1:2 gegen den FC Ismaning

    Im Spitzenspiel der Landesliga Süd, unterlagen die Mannen von Trainer Markus Schaich, verdient dem FC Ismaning. Der Gegner war in allen Belangen präsenter was Wille, Passpiel und Laufbereitschaft anging. Der Fv Illertissen fand quasi nicht statt und so ging man mit einem 0:2 in die Halbzeit. Zur 2. Halbzeit kam man dann doch etwas engagierter aus der Kabine und hatte 2 große Chancen durch Felix Hafner und Alexander Nollenberger, das Spiel doch noch zu drehen. Aber paasend zu diesem Spiel, vergab man diese , eigentlich 100% ige Chancen. Justus Riederle gelang noch 5 Minuten vor Ende der Spielzeit der Anschlussftreffer, mehr sprang aber leider nicht mehr heraus. Somit ist der Traum Bayernliga ausgeträumt.
  • E1-Junioren trotz sehr guter Leistung ohne Punkte

    Zum 1. Spieltag in der Meisterrunde kam es gleich zum Derby gegen den FC Memmingen. Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges Spiel vor den Augen der zahlreichen Zuschauer. Die FVI Kicker immer wieder bemüht über die Außen ihr Spiel aufzubauen, dadurch hatten Sie mehr Ballbesitz und leichte Feldvorteile. Der FC Memmingen war aber immer wieder gefährlich durch ihre starken Einzelspieler. Nach einem Pfostentreffer auf beiden Seiten, hatten die FVI Kicker kurz vor dem Halbzeitpfiff die große Chance zur Führung, doch der Torwart konnte den alleine auf ihn zulaufenden Stürmer stoppen und der Nachschuss verfehlte knapp das Tor. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, beide Mannschaften hatten dieses Mal einen Lattentreffer und der FVI die bessere Spielanlage. Als „alle“ mit einem 0:0 rechneten, gelang dem FC Memmingen mit einem satten Schuss ins lange Eck die 1:0 Führung. Die FVI Kicker gaben sich nicht geschlagen und drängten den FC Memmingen in die eigene Spielhälfte, doch leider war immer ein Abwehrspieler oder der Torwart zur Stelle und konnte klären. Somit wurde die sehr gute Leistung und der große Aufwand nicht mit den entsprechenden Punkten belohnt. Beim nächsten Spiel treffen die E1-Junioren auf den TSV Ottobeuren.
  • U19 mit 8:0 Pflichtsieg gegen Aindling

    In einem mäßigen Spiel, besiegten die Landesliga Kicker des FV Illertissen den TSV Aindling und befinden sich damit wieder im Spitzenfeld der Liga. Die Tore erzielten Alexander Nollenberger, Markus Notz (2), Maximilian Rogg (2), Yannick Harsch und Adrian Schock (2). Nun kommt es am Samstag den 16.04.16. 16:30, zum Spitzenspiel. Im heimischen Vöhlinstadion empfängt man den Tabellenzweiten aus Ismaning, in dem sich zeigen wird, wer weiter im Rennen um den Aufstieg bleiben kann.
  • U17- Mannschaft: 5:1 Sieg gegen den Tabellenzweiten TSV Ottobeuren



    Beim Spitzenspiel Erster gegen den Zweiten behielten wir mit 5:1 gegen die TSV Ottobeuren die Oberhand und haben unseren Vorsprung auf nun 8 Zähler gegenüber Ottobeuren ausgebaut. Gut eingestellt von unserem Trainerteam gingen wir gleich zu Beginn zielstrebig und mit Elan ins Spiel. Nach 10 Minuten wurden wir auch dann mit dem 1:0 belohnt. In den folgenden Minuten erarbeiteten wir uns zahlreiche Chancen, die wir leider nicht zum Torerfolg nutzen konnten. In der 36. Minute wurden wir mit dem 1:1 dafür bestraft. Unsere Jungs, mit toller Moral vorangetrieben stellten dann in der 39. Spielminute den alten Abstand mit 2:1 wieder her. Nach der Halbzeitpause wieder dass gleiche Bild. Eine nach der anderen Großchance lies man liegen. Endlich dann auch der hochverdiente Treffer zum 3:1 in der 64.Spielminute. Nun war auch des Gegners Moral gebrochen und die Treffer 4 und 5 waren die Folge. Mit diesem Sieg haben wir einen großen Schritt in Richtung Aufstieg geschafft. Nun heißt es weiter konzentriert die nächsten Aufgaben meistern und den Vorsprung nicht mehr aus der Hand geben.
  • Steigerung der U10 beim LV in Ravensburg nach Startschwierigkeiten



    Nach dem überzeugenden Sieg gegen den FC Memmingen am Freitag Abend, ging's für die U10 gleich am nächsten Morgen weiter zu einem Leistungsvergleich gegen die U11 des TSV Berg und die U10 des FV Ravensburg. Bei grimmig kaltem Wetter hatten unsere Jungs wieder einmal Startschwierigkeiten und kamen erst in der zweiten Hälfte des Spiels in Tritt. Dort kombinierte man dann gegen die - körperlich überlegene - U11 des TSV Berg, erarbeitete sich zahlreiche Chancen unk kam am Ende zu einem leistungsgerechten 3:3.

    Gleichwohl startete man in die Partie gegen die Gleichaltrigen vom FV Ravensburg dann ähnlich unkonzentriert und kassierte innerhalb kürzester Zeit 3 Gegentreffer. Allerdings hatte man es beim FV Ravensburg mit einer sehr spielstarken und kombinationssicheren Mannschaft zu tun, die den FVI schon früh attackierten, sodass unserere Jungs eher reagierten als agierten. Im Laufe der Partie steigerte man sich jedoch zu einem ebenbürtigen Partner und zeigte auch, warum man am Vortag den FCM mit 1:0 besiegt hatte. Durch starkes Mannschaftsspiel erarbeitete man sich eine Vielzahl von Chancen und belohnte sich mit 3 Treffern. Da man gleichzeitig aber einige Geschenke an den FV Ravensburg verteilte, der weiterhin sehr stark kombinierte, ging das Spiel am Ende mit 3:7 verloren. Die zweite Hälfte macht aber allemal Mut, zumal mit einer besseren Chancenauswertung auch mehr drin gewesen wäre. Und so gilt's eben bis zum nächsten Wochenende, im Training am Abschluss zu feilen und für die nächsten anstehenden Spiele vor allem am Anfang konzentrierter zu agieren.
  • D3 für Rückrunde gerüstet

     


    Nach einer gelungenen Vorbereitung startet unsere D3 nun in die letzte Trainingswoche vor dem Rückrundenauftakt am 16.04.2016 zu Hause gegen die JFG Hasel-Roth-Günz 2. Klares Ziel der Rückrunde ist es, den ersten Tabellenplatz bis Saisonende zu verteidigen.
    Seit Vorbereitungsauftakt am 29.02.2016 wurden wöchentlich 3 Trainingseinheiten und insgesamt 5 Vorbereitungsspiele absolviert. Im Fokus der Vorbereitung standen die Weiterentwicklung der Fähigkeiten der einzelnen Spieler, des Spielsystems und des Mannschaftsgefüges.
     
    Ergebnisse der Vorbereitungsspiele im Überblick:
    FV Illertissen 3 – SpVgg Kaufbeuren 3 – 2:1
    TSV Babenhausen 2 – FV Illertissen 3 – 1:3
    SGM Jedesheim/Au/Tiefenbach – FV Illertissen 3 – 3:2
    FV Illertissen 3 – FV Weißenhorn 2 – 6:0
    FV Illertissen 3 – BSC Memmingen – 7:0

    Durch eine insgesamt nun gute Trainingsbeteiligung, Disziplin und Ehrgeiz haben sich die Jungs allesamt deutlich weiter entwickelt und das Gelernte gekonnt in den Spielen umgesetzt, was sich in den Ergebnissen der Vorbereitungsspiele teils sehr deutlich niederspiegelte.
    Im ersten Test gegen die SpVgg Kaufbeuren 3 traf man auf einen über weite Strecken gleichwertigen Gegner. Durch gutes Stellungsspiel, gekonntes Gegenpressing und das schnelle Umschaltspiel über den Flügel konnte unsere Mannschaft Ihre Chancen erspielen. Auch das zwischenzeitliche 1:1 der Kaufbeurer brachte unsere Jungs nicht aus dem Konzept, so dass am Ende ein verdientes 2:1 zu Buche stand.
    Den größten Lernfaktor hatte man aus der 3:2 Niederlage auswärts gegen die SGM Jedesheim/Au/Tiefenbach. Hier traf man auf einen Gegner aus dem oberen Drittel der wfv-Kreisleistungsstaffel der uns über das gesamte Spiel hinweg forderte und uns deutlich die Schwächen aufzeigte. Auch das muss Teil einer Vorbereitung sein um die Schwächen zu erkennen und  aufarbeiten zu können.
    Dass diese zum größten Teil sehr schnell beseitigt werden konnten, zeigten unsere Jungs zu Hause in den folgenden 2 Wochen mit eindrucksvollen Kantersiegen gegen den FV Weißenhorn 2 und den BSC Memmingen. Man erkennt insgesamt einen deutlichen Leistungsschub, auch der eine oder andere Spieler den man bisher so nicht auf der Rechnung hatte, bewies zur Freude der Trainer das krasse Gegenteil.
    Nun gilt es Form, Leistung und Teamgeist beizubehalten und in der Rückrunde genauso effektiv zu sein um das angestrebte Ziel zu erreichen.
    Wir Trainer möchten an dieser Stelle, auch im Namen der Eltern, ein großes Lob an die Mannschaft für Ihren Teamgeist, Disziplin und Ehrgeiz aussprechen.      
  • Spitzenspiel geht ohne Sieger vom Platz

    In einem Spiel auf Augenhöhe, trennten sich im Spitzenspiel der Landesliga Süd beide Mannschaften mit einem 2:2. Hatte man in den ersten 15!+ Minuten alles gut im Griff, in der wir auch das 0:1 durch Adrian Schock erzielen konnte, so brachte uns ein haarsträubender Fehler durch tizian fendt, in einen negativen Trend. Die Gastgeber ließen darauf hin auch das 2:1 folgen und die Jungs haben sich zunehmend das Heft aus der Hand nehmen lassen. Zur 2.Halbzeit kam man viel energischer aus der Kabine und erzielte das 2:2 durch Alexander Nollenberger. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, indem der FVI großes Glück hatte, nicht wieder in Rückstand zu geraten. Letztendlich eine verdiente Punkte Teilung. Obwohl die Gastgeber klarste Chancen haben liegen lassen. Nun mischt man weiter hin um den Aufstieg in die Bayernliga mit und wünscht der sympathischen und starken Mannschaft der JFG, alles gute und viel Erfolg.
  • U10 gewinnt erstes Spiel der Rückrunde gegen den FC Memmingen



    Gleich am ersten Spieltag der Meisterrunde traf unsere U10 auf den FC Memmingen. Somit standen sich die beiden nominell stärksten Mannschaften aus dieser Gruppe gegenüber. Nachdem sich bereits im Training am Tag davor drei Spieler krank gemeldet hatten, erhöhte sich die Zahl der Kranken und Verletzten am Spieltag selbst auf fünf, so dass man nur mit einem Auswechselspieler die Partie bestreiten musste. Taktisch hervorragend eingestellt zeigten unsere Jungs von der ersten Minute an, dass sie gewillt waren, den Rivalen zu schlagen. In den ersten Minuten konnte sich der Gast kaum aus seiner eigenen Hälfte befreien und einzig der Torwart wahrte das 0:0 für Memmingen. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, bei denen sich die Torhüter auf beiden Seiten mehrmals auszeichnen konnten. Das Mittel der Memminger, über lange Abschläge in unsere Hälfte für Gefahr zu sorgen, wurde von unserer Abwehr schnell erkannt und konsequent geklärt. Der klare Plan in der Spieleröffnung mit Passspiel in das Angriffsdritttel der Memminger zu gelangen, wurde auf unserer Seite oftmals schon sehr gut umgesetzt. Leider zeigte sich auch hier wieder das Manko unserer Mannschaft, das entweder der letzte Pass zu ungenau gespielt oder die Torchance zu leichtfertig vergeben wurde. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Die Verschnaufpause tat unseren Jungs gut und so wurden die Memminger gleich nach Wiederanpfiff, entsprechend der Vorgabe des Trainers, sofort attackiert. Nach mehreren Halbchancen konnte eine kurz ausgeführte Ecke nicht weit genug vom Memminger Strafraum geklärt werden und unser Spieler verwandelte den abgewehrten Ball direkt zur 1:0 Führung. Mit enormen Kampfgeist und einem klasse aufgelegten Torwart rettete man den Sieg gegen am Schluss drückende Memminger über die Zeit. Hier wurde vor allem das Manko des einen Auswechsels zum Problem, da unsere Jungs in den letzten fünf Minuten kaum noch Kraft hatten, gegen die Memminger zu verteidigen. Jedoch geht dieser Sieg auf Grund der ersten Halbzeit mehr als in Ordnung.
  • U10 beim PUNICA-Cup in Waiblingen



    Als nächstes Highlight stand für unsere Jungs des Jahrgangs 2006 der PUNICA-Cup in Waiblingen auf dem Programm. Neben internationalen Vertretern (PAOK Saloniki, Hammerby IF, usw.) waren auch die Nachwuchsmannschaften vieler deutscher Bundesligisten (FC Bayern München, Karlsruher SC, Arminia Bielefeld, usw.) vertreten. Bei sieben Gruppenspielen konnten sich unsere Jungs in diesem Teilnehmerfeld versuchen zu beweisen. Der Turnierstart ging unglücklich mit 2:4 gegen den SV Sandhausen verloren. Hier wurden zwei fragwürdige Elfmeter gegen uns gepfiffen und auf der Gegenseite ein klarer Elfmeter für uns nicht gepfiffen. Schade. In den nächsten beiden Spielen gewann man dann gegen die Mannschaften des VFB Neckarrems (1:0) und der TB Schwäbisch Gmünd (4:2). Gegen die Top-Mannschaften aus Waiblingen und Bielefeld verlor man klar mit 0:4 und 1:7. Ab diesem Zeitpunkt gab es einen Bruch im Spiel der Illertisser, denn man ließ Kampfgeist, Aggressivität und vor allem den Siegeswillen vermissen. So konnte man auch in den beiden Spielen gegen die Schweden aus Hammerby (0:4) und die Polen aus Zabreze (1:5) nicht ansatzweise zeigen, zu was man im Stande ist. So landeten unsere Jungs nach gutem Beginn etwas enttäuschend in der Bronzerunde. Hier schaffte man einen versöhnlichen Abschluss und landetet nach Siegen über den VFB Neckarrems und die KFA Waiblingen 2 und einer Niederlage gegen den VFL Pfullingen auf dem dritten Platz in der Bronzerunde und in der Endabrechnung auf dem 29.Platz bei 40 Teilnehmern.
  • FVI U19 mit 4:1 Heimsieg gegen den FC Stätzling



    Einen ungefährdeten Heimsieg fuhren die Landesliga Spieler des FV Illertissen ein. Spielte man in der 1. Halbzeit noch konsequent auf den Torerfolg, diesen man dann auch bis zur Halbzeit auf 3:0 ausbauen konnte, so lies man in der 2. Halbzeit die Zügel doch sehr arg schleifen und ließ jegliche Torgefahr vermissen. Die Tore für den FVI erzielten Adrian Schock (2) und Alexander Nollenberger. Das 1:0 resultierte aus einem Eigentor der Gäste. Durch diesen Sieg bleibt man weiter im Rennen um den Aufstieg in die Bayernliga.
  • U17-Jugend: 5:1 Sieg gegen Hasel-Roth-Günz im Nachholspiel in Egg



    5:1 siegte unsere U-17 Jugend gegen Hasel-Roth-Günz im Egger Stadion vor zahlreichen Zuschauern auf holprigem Platze. Gleich nach 3 Spielminuten gingen wir 1:0 in Führung und jeder hoffte nun, dass wir hier zweistellig vom Platze gingen. Weit gefehlt, denn unsere Spieler passten Ihr Spiel dem holprigem Platz in Egg an. Nicht so recht fand unsere Mannschaft ins Spiel und immer wieder verloren wir den Ball viel zu früh. In der 15. Spielminute nach endlich mal schönem Zuspiel gingen wir 2:0 in Führung, mussten aber in der 35. Minute den Anschlusstreffer kurz vor der Pause hinnehmen. In der 2. Halbzeit konnten wir zwar noch mit den Treffern 3,4 und 5 jeweils nachlegen aber so recht ins Spiel fanden wir an diesem Tage nicht. Weder Spieler noch unser Trainerteam waren mit der gezeigten Leistung zufrieden. Einzig das Ergebnis und auch der Tabellenabstand von jetzt 5 Punkten zu Ottobeuren konnte man noch als positives aus diesem Spiel mit nach Hause nehmen.
  • Punktspiel der FVI U19 musste aufgrund Verletztenmisere abgesagt und verlegt werden

    Da das Verletzungspech der U19 des FV Illertissen der Mannschaft leider treu bleibt,musste das Spiel am Wochenende gegen Planegg-Krailling abgesagt werden. Durch Einbringen von ärztlichen Attesten, konnte zumindest eine Wertung gegen den FVI vermieden werden und der Nachholtermin wurde auf den 05.05.16 gelegt. Bleibt zu hoffen, dass sich die Personalsituation bald wieder etwas entspannt, zumal man nach wie vor im Spitzenfeld der Landesliga mitmischt.
  • 4:1 Sieg gegen die SG-Frechenrieden zum Rückrundenstart

     


    Anders als wie noch zum Saisonauftakt dominierte man den Tabellendritten SG-Frechenrieden über 80 Minuten. Von Anfang an setzte man den Gegner unter Druck so dass dieser nicht ins Spiel fand und man erarbeitete sich gleich nach wenigen Minuten die ein oder andere Chance. In der 15.Spielminute fand dann der Ball den richtigen Platz in des Gegners Maschen zur 1:0 Führung. Fünf Minuten später gelang uns dann noch nach sehr gutem Zusammenspiel die 2:0 Halbzeitführung. Aus den Kabinen kommend ändert sich am Spiel nicht viel und in der 46. und 48. Minute bauten wir unseren Vorsprung zum 4:0 aus. Das 4:1 von der SG-Frechenrieden war nur noch Kosmetikkorrektur. Insgesamt ein hoch verdienter Sieg und gleichzeitig ein Zeichen an unsere Konkurrenten um den Aufstieg.
  • Gelungene Rückrundenvorbereitung für unser Großes Ziel Aufstieg


    Eine rundum gelungene Vorbereitung gelang unserer Mannschaft mit Ihrem Trainer-Team um Holger Wind und Oliver Merkel .  
    Mit viel Schweiß und hartem Training wurden unsere Jungs vom 25.01.-28.02.2016
    rangenommen. Vorbereitungsspiele gegen Ulm 1846,Fv Biberach, TSV Ehingen,TSV-Blaustein, Söflingen und die FC Stätzling standen auf dem Plan. Beeindruckend, dass wir lediglich gegen den SSV-Ulm 1846 eine Niederlage kassierten. Alle anderen Spiele gegen teilweise höherklassiger Mannschaften wurden von uns gewonnen. Hervorzuheben war die Partie gegen den Tabellenersten der BOL FC-Stätzling. Nach 2:0 Rückstand drehte man das Spiel und gewann
    am Schluss mit 9:2.
    Besondern Dank gilt all unseren Spielern und natürlich unseren Trainern für den Einsatz und das Engagement, das hier an den Tag gelegt wird um unser großes Ziel  Aufstieg in die BOL
    zu realisieren.   
     
  • Schwaches Spiel - 3 Punkte - 3:0 Heimsieg gegen die TUS Geretsried

    Einen wichtigen Sieg feierten die U19 Junioren des FV Illertissen gegen die Tus Geretsried, um weiter in der Spitzengruppe mit zu mischen. Das Spiel war zwar viel Stückwerk und geprägt von ständigen Ballverlusten und dennoch ein eines im allem verdienter Sieg gegen wacker spielende Geretsrieder. Hierbei ein Lob an Trainierteam und die Spieler der Gäste, die sehr sympathisch und fair auftraten. Unsere Tore erzielten Tim Miller per Kopf nach Eckball und Torjäger Alexander Nollenberger ließ das 2:0 und 3:0 folgen.

    Dennoch einige wehrmutstropfen, da auch nach diesem Spiel wieder Verletzte zu beklagen sind. Dario Nikolic und Metin Genc mit Sprunggelenksverletzungen, Yannick Harsch plagen Adukktoren Probleme. Hoffen wir, daß die Blessuren nicht so schlimm sind und alle zum nächsten, schweren Spiel in Planegg, wieder einsatz fähig sind! Gute Besserung Jungs!!
  • 1:1 im Spitzenspiel bei der Spvgg Landshut


    Mit einem leistungsgerechten Unentschieden kehrten die Mannen um Trainer Markus Schaich aus Landshut zurück. Beide Mannschaften spielten auf hohem, vor allem taktischen, Niveau. Man neutralisierte sich Im Mittelfeld und ließ auf beiden Seiten nur eine größere Chance zu.
    Auch die 2. Halbzeit, das gleiche Bild. Nur die Gangart der Hausherren und die des heimischen Publikums wurde ruppiger, das hatte nichts mit gesunder Härte zu tun, teils hinterhältige Fouls, das Janik Staudacher gleich nach 10 Minuten schmerzlich spüren musste, und nach 30 Minuten ausgewechselt werden und noch am Abend im Krankenhaus zur Untersuchung durfte. Das wirft die Frage auf, ob das ein insgesamt doch so starkes Landesliga Team, nötig hat!!??

    In der 68. Minute die Fürung der Gastgeber, mit einem Sonntagsschuss in den Winkel, die Dario Nikolic in der 80. Minute verdienter maßen, mit einem Kopfball egalisierte. Dies, nach einer schön getimten Flanke von Metin Genc. Zudem hielt Ole Hansen 's Muskelverletzung leider nicht stand, auch Felix Hafner rieb sich bis zu seiner Auswechslung für die Mannschaft auf. Die Jungs gehen momentan am Stock und die Verletzten Misere reist einfach nicht ab.
  • U10 zu Gast beim Fritz & Macziol Cup in Ulm




    Am Samstag folgten 14 Mannschaften der Einladung des SSV Ulms zum Fritz & Macziol Cup 2016 in die Kuhberghalle nach Ulm. Dort wo früher die Bundesligabasketballer ihre Heimspiele ausgetragen haben, war nun eine Rundumbande für spannenden Jugendfußball aufgebaut. In der etwas stärkeren Gruppe B als Außenseiter notiert, war doch unser Ziel als Tabellenvierter von sieben Mannschaften in das Viertelfinale einzuziehen. Diese Hoffnung wurde bereits nach dem Auftaktspiel, das mit 0:3 gegen den SSV Ulm verloren ging, weitestgehend aufgegeben. Gegen den späteren Turniersieger, die Stuttgarter Kickers, verlor man mit 0:2 auch das zweite Turnierspiel. Gegen unseren Angstgegner, den FSV Waiblingen, zeigte man erstmals seine Klasse und führte bis 45 Sekunden vor Schluss mit 1:0, ehe die Waiblinger etwas glücklich zum 1:1 ausglichen. Die vielen vergebenden Torchancen waren hier der einzige Kritikpunkt in unserem bis dato besten Turnierspiel. Mit gestärktem Selbstbewusstsein war der SSV Reutlingen unser nächster Gegner, der jedoch sehr aggressiv auftrat, und uns beim 0:3 keine Chance ließ. In den letzten beiden Spielen warteten schlussendlich noch die Jungbullen aus Leipzig und der TSV Blaustein. Gegen Leipzig startete man stark und ging völlig verdient mit 1:0 in Führung. Völlig unerklärlich dann der Pfiff des Schiedsrichters, der den Freistoß nochmals wiederholen ließ und das Tor annulierte. Nicht die erste Entscheidung, die an diesem Tage zu Ungunsten unserer Mannschaft getroffen wurde. Daraufhin kam der Nachwuchs aus Leipzig besser ins Spiel und erzielte zwei Treffer zur 2:0 Führung, dem wir, nach einer tollen Kombination 45 Sekunden vor Ende, den Anschlusstreffer zum 1:2 folgen ließen. Aus unserer letzten Torchance zum Ausgleich wurde dann ein gut ausgespielter Konter der Leipziger, die damit zum 3:1 Endstand trafen. Im letzen Gruppenspiel gegen Blaustein, die mit einem Sieg gegen uns ins Viertelfinale einziehen könnten, hatte man in Summe die klareren Torchancen, die nicht genutzt wurden. Da unser Torwart in diesem Spiel sehr gut parierte, blieb es beim 0:0. Turniersieger wurde der SV Stuttgarter Kickers, vor dem SSV Ulm, FSV Waiblingen und RB Leipzig. Im Viertelfinale schieden der FC Augsburg, der FC Heidenheim, der SSV Reutlingen und die SpVgg Unterhaching aus. In einem hochklassigen Turnier zeigte unsere Mannschaft nur ansatzweise, dass sie in diesem Teilnehmerfeld bestehen kann. Zwei geschossene Tore in fünf Spielen zeigt das Hauptproblem, die Chancenverwertung, deutlich auf. Schon am kommenden Wochenende geht es mit einem Leistungsvergleich des FC Memmingen, bei dem der FC Augsburg, der SSV Ulm, der Gastgeber und wir teilnehmen weiter. Am Sonntag spielt man dann noch einen Leistungsvergleich in Kottern.
  • U19 versemmelt Rückrundenauftakt - 1:3 gegen den TSV Rosenheim

    Sonntag, 06. März 2016 07:00

    Einen Fehlstart legten die Landesliga Kicker der U19 des FV Illertissen hin. Die Geschichte des Spieles ist eigentlich schnell erzählt, denn der FVI schlug sich quasi selber. Der TSV Rosenheim tauchte viermal vor dem Gehäuse auf, und erzielte dabei 3 Treffer, die zudem noch durch krasse individuelle Fehler begünstigt wurden. Zudem kam hinzu, dass eigene, zum Teil hochkarätige Chancen, nicht verwertet werden konnten. Alexander Nollenberger betrieb lediglich noch Kosmetikkorrektur durch seinen Anschlusstreffer zum 1:3. So reiste spät abends der TSV Rosenheim, der sicherlich engagiert auftrat, mit 3 Punkten im Gepäck Richtung Heimat und wusste eigentlich nicht genau, warum ?
  • Guter 6. Platz der E2 mit stark ersatzgeschwächtem Team

    Montag, 29. Februar 2016
     


    Nach einem "Blitzturnier" bei unseren Freunden in Kottern am 20.2., bei dem der FVI mit 2 Teams antrat und nach gemischter Leistung mit den Plätzen 4 und 6 nach Hause fuhr, stand am 27.2. ein attraktives Turnier in Hofherrnweiler statt mit starken Teams vom SSV Ulm, FC Heidenheim und auch Waiblingen. Leider machte die Grippewelle auch vor der E2 nicht halt, sodass man mit ersatzgeschächtem Team nach Aalen fuhr. Nach dem Warmmachen meldeten sich weitere 2 Patienten mit Grippe, Bauchschmerzen und Überkeit ab, sodass nur ein "Rumpfteam" mit nur einem Ersatzspieler ins Rennen ging. Nach unglücklich mit 0:1 verlorenem Start gegen den späteren Turniersieger Ulm und einer 0:2 Niederlage gegen den gastgebenden TSV Hofherrnweiler, steigerten sich unsere Jungs aber und sorgten vor dem letzten Gruppenspiel mit einem Sieg gegen den Berliner AK und einem Unentschieden gegen den FC Eislingen für eine spannende Ausgangssituation. Bei einem Sieg gegen den FC Heidenheim hätte man sich als Gruppendritter noch für das Spiel um Platz 5 qualifiziert, was angesichts der stark dezimierten Mannschaft durchaus als Erfolg gewertet werden durfte. Und tatsächlich konnten sich unsere Jungs - nach anfänglichem Druck der Heidenheimer - befreien und sorgten mit einem tollen 1:0 für den Einzug in die Endrunde und dem Spiel um Platz 5. Dort geriet mnan gegen die Spvgg Canstatt schnell in Rückstand, glich aber mit toller Moral aus und kam so ins abschliessende 9m Schießen, dass nach je 5 Spielernimmer noch keinen Sieger aufweisen wollte. Mit einem unglücklichen Lattentreffer auf unserer Seite und einem sicher verwandelten 6. Versuch der Canstatter beendeten unsere Jungs das Turnier mit einem doch zufriedenstellendem 6. Platz.

    Am kommenden Samstag ist man dann in der Ulmer Kuhberghalle zu Gast, wo der hochklassige Fritz & Macziol Cup mit Rundumbande ausgetragen wird. In der Gruppe B treffen unsere Jungs dann auf den SSV Ulm, die Stuttgarter Kickers, den FSV Waiblingen, den RB Leipzig, den SSV Reutlingen und den TSV Blaustein. In Gruppe A sind desweiteren der FC Augsburg, der FC Heidenheim, SG Quelle Fürth etc. am Start. Turnierbeginn ist um 10:00 Uhr. Über Unterstützung freut sich die E2.
  • E1-Junioren werden mit toller Energieleistung Unterallgäuer Vize-Hallenmeister

    Mittwoch, 24. Februar 2016



    Die E1-Junioren des FVI reisten angeschlagen zum Finale der Unterallgäuer Meisterschaft nach Mindelheim. Eine Grippewelle hatte im Laufe der Woche einige Spieler doch stark geschwächt. Doch die FVI Kicker zeigten von Beginn an, dass Sie trotz allem zu einer guten Leistung fähig sind und starteten mit zwei Siegen (1:0 gegen Woringen, 5:0 gegen Mindelheim). Im dritten Spiel kam es zum Derby gegen den FC Memmingen, in einem ausgeglichenen Spiel endete die Partie 0:0. Im vierten Spiel konnte der SV Dickenreishausen mit 4:2 Toren geschlagen werden und damit waren die E1-Junioren des FVI Gruppensieger mit 10 Punkten und 10:2 Toren vor dem FC Memmingen. Im Halbfinale gegen die sehr destruktiv spielenden Buxheimer, konnten die wenigen Chancen leider nicht genutzt werden und somit kam es zum Sechsmeterschiessen. Alle Schützen des FVI blieben cool und verwandelten sicher zum 4:2 Endstand. Im Endspiel gegen den FC Memmingen, wurde am Ende der Kräfteverschleiß sichtbar und man musste sich mit 0:2 Toren geschlagen geben. Dadurch wurden die E1-Junioren des FVI Unterallgäuer Vize-Hallenmeister und qualifizierten sich für die Allgäuer Hallenmeisterschaften am Sonntag 28.02.2016 in Durach (Spielbeginn 10 Uhr).
  • E1-Junioren nach durchwachsenem Start knapp geschlagen

    24. Februar 2016

    Bereits eine Woche nach der erfolgreichen Qualifikation zum Mini Master waren die E1-Junioren des FVI schon wieder in Neu-Ulm zu Gast beim Kögel&Pischos Cup.

    Im ersten Spiel gegen die SGM Herbrechtingen/Bollheim konnte die Überlegenheit nicht genutzt werden und am Ende trennte man sich 1:1 Unentschieden. Im zweiten Spiel gegen die österreichische Mannschaft SG Hard/Fussach wurde man eiskalt überrascht und klassisch ausgekontert. Die 0:3 Niederlage war allerdings der Weckruf. Im dritten Spiel gab es einen ungefährdeten 3:1 Sieg gegen den SC Geislingen. Dadurch kam es im letzten Gruppenspiel gegen den starken SSV Biberach zum Endspiel um den Einzug ins Halbfinale. Von Beginn an waren die FVI Kicker hellwach und siegten souverän mit 2:0 Toren. Im Halbfinale gegen Olympia Laupheim konnte ein 0:2 Rückstand noch ausgeglichen werden und im Neunmeterschiessen zeigten die FVI Kicker keine Nerven und siegten mit 6:5 Toren. Im Endspiel traf man auf den Gastgeber TSV Neu-Ulm, in einem ausgeglichen Spiel, musste man sich zum Schluss gegen die sehr robust spielenden Gastgeber mit 2:4 Toren geschlagen geben. Somit erreichten Die E1-Junioren des FVI den zweiten Platz in einem sehr starken Teilnehmerfeld.
  • E1-Junioren qualifizieren sich für das Mini Master in Neu-Ulm

    Mittwoch, 24. Februar 2016
     


    Beim Qualifikationsturnier zum Mini Master des TSV Neu-Ulm hatten die E1-Junioren des FVI gleich im ersten Spiel, mit dem SV Offenhausen den vermeintlich schwersten Gegner. Zwei herrliche Tore bedeuteten einen ungefährdeten 2:0 Sieg und einen guten Start in das Turnier. Es folgten zwei Siege (7:2 gegen Pfuhl, 3:0 gegen Illerrieden), somit reichte im letzten Gruppenspiel ein Unentschieden zum Gruppensieg. Wie bereits in den Spielen zuvor, suchte der FV Bellenberg sein Heil in der Defensive und die FVI Kicker fanden kaum eine Lücke. Als dann doch das überfällige 1:0 gelang, war für „Alle" klar, dass Spiel ist gelaufen, doch ein Missverständnis brachte den unerwarteten Ausgleich. Somit erreichte man mit 10 Punkten und 13:3 Toren Platz 1 in der Gruppe B und spielte im Finalspiel gegen den SC Staig. Nur der Sieger qualifiziert sich für das Mini Master und somit war eine gewisse Anspannung bei den Spielern und Eltern zu spüren. Allerdings sorgten die FVI Kicker schnell für klare Verhältnisse, bereits in der ersten Minute gelang der Führungstreffer und konnte in den ersten drei Minuten auf 4:0 ausgebaut werden. Der SC Staig war völlig von der Rolle und am Ende mit dem 5:0 noch gut bedient. Die E1-Junioren des FVI konnten die Qualifikation zum Mini Master feiern und bei der Siegerehrung erhielten Sie noch 15 Gutscheine für das Wonnemar. Gratulation für ein super Turnier und auf ein weiteres Highlight am 07./08.05.2016 in Neu-Ulm
  • Paukenschlag in der Vorbereitung durch unsere U19 – 1:0 Sieg beim VFR Aalen

    Sonntag, 21. Februar 2016

    Mit einem nicht erwarteten Sieg beim Oberligisten VFR Aalen, kehrten die Jungs des FV Illertissen, aus der schwäbischen Alb zurück.

    Trainer Markus Schaich, gab dieses Mal, entgegen der eigenen Philosophie, eine taktisch defensivere Vorgabe aus, die von der Mannschaft mit Willen und hoher Laufbereitschaft überzeugend umgesetzt wurde. Dies aufgrund , der Spielstärke des 2.der ENBW Oberliga und eigener Ausfälle von 5 Stammspieler. Adrian Schock feierte nach seiner Knieverletzung ein sehr gelungenes Comeback. Von Beginn an, war das Spiel geprägt, von hohem Tempo und technischer Ballsicherheit des Oberligisten VFR Aalen.

    Der FVI setzte Laufbereitschaft und die taktische Umsetzung des Coaches dagegen. Dabei erspielte sich der Gastgeber gute Tormöglichkeiten,die aber von unserem Keeper Tizian Fendt, teils in unglaublichen Paraden, zunichte gemacht wurde. Der VFR Aalen bestimmte die 1. Halbzeit, zudem beim FVI die Präzision im offensiven Spiel fehlte und kam erst zum Ende der Halbzeit, zu einer Tormöglichkeit,die es aber in sich hatte. Alexander Nollenberger scheiterte am gut parierenden Torspieler.

    In der 50. Minute erzielte Ole Drabner dann das 1:0 für den FVI, als er einen direkten Freistoß , im langen Eck unterbrachte. Fortan wurde der FV Illertissen immer besser, die Genauigkeit und Sicherheit hielt Einzug ins Offensivspiel, die ein oder andere Chance ergab sich, das Ergebnis auszubauen. Zumal dem VFR Aalen , nicht mehr allzu viel einfiel.Dies sicherlich auch der guten Leistung des FVI geschuldet, die Defensive stand fast wie eine Wand, die komplette Mannschaft wuchs über sich hinaus und brachte die Führung über die Zeit.
  • D3 - 2. Platz beim TV Haldenwang


    Samstag, 20. Februar 2016
     


    Auch beim D2 Turnier des TV Haldenwang, welches nach Futsal-Regeln durchgeführt wurde, zeigte sich unsere D3 mit guten Leistungen. Vor allem durch konsequent gutes Stellungsspiel, frühe Balleroberungen und sehr ansehnlichen Kombinationen konnten unsere Jungs über das gesamte Turnier hinweg überzeugen. Leider reichten im Modus jeder gegen jeden am Ende die 5 gewonnenen aus insgesamt 6 Partien "nur" für den 2. Platz mit einem Punkt Abstand hinter dem 1. FC Sonthofen 2.
    Ergebnisse:

    SV Lenzfried - FV Illertissen 3 0:4
    TV Haldenwang 2 - FV Illertissen 3 0:1
    FV Illertissen 3 - FC Wiggensbach 2 3:1
    FV Illertissen 3 - 1. FC Sonthofen 2 0:2
    TSV Dietmannsried 2 - FV Illertissen 3 0:1
    FV Illertissen 3 - SG Altusried/Krugzell 2 1:0

    Ein großes Lob an unsere Jungs für die wiederholt guten Leistungen, vor allem freut es uns Trainer die sehr positive Entwicklung einiger Spieler sehen zu dürfen - weiter so Jungs!
  • D3 Turnierwochenende - 1. Platz bei der JFG Augsburg West 09

    Sonntag, 14. Februar 2016
     


    Bevor es am Sonntag zum Turnier der JFG Augsburg West 09 ging, traten unsere Jungs am Samstag in der Babenhausener Halle beim D1 Turnier des TSV Kettershausen an. Nach Siegen in den ersten beiden Spielen - 3:0 gegen den TSV Babenhausen und 4:1 gegen den FC Niederrieden flachte die bisher wirklich gute Leistung unserer Jungs leider wieder in Nachlässigkeiten ab. Die Halbfinalteilnahme war gesichert aber man kassierte im letzten Gruppenspiel eine deutliche 1:4 Niederlage gegen den SV Balzheim, welche spiegelbildlich ohne den nötigen Einsatz wie zuvor im letzten Gruppenspiel beim Turnier in Westerheim entstand. Da es immer schwer ist aus Nachklässigkeiten wieder in den Spielfluß zu finden, unterlag man obwohl man die überlegene Mannschaft war, der JFG Hasel-Roth-Günz im Halbfinale mit 0:1. Im Spiel um Platz 3 schaffte die SGM Jedesheim/Au/Tiefenbach gegen unsere Jungs, welchen man den Ärger über sich selbst und die Enttäuschung über das verlorene Halbfinale mehr als deutlich anmerkte, mit 2:7 klare Verhältnisse, so dass am Ende für uns ein nicht ganz zufriedenstellender 4. Platz zu buche stand.

    Am Sonntag, beim D3 Turnier der JFG Augsburg West 09 lief es bezüglich der Einstellung, Konzentration und Disziplin unserer Jungs wesentlich besser, was sich im Spielverhalten positiv bemerkbar machte. In der wirklich schönen, neu erbauten Halle in Gersthofen marschierte man mit spielstarken leistungen und verdienten 3 Siegen als Gruppenerster ins Halbfinale - 2:0 gegen JFG Lohwald 3, 3:1 gegen JFG Augsburg West 09 3 und 1:0 gegen den FC Hochzoll 3. Im Halbfinale trafen unsere Jungs auf den 2. der Gruppe A, den TSV Rain 3. Nach einem 0:0 innerhalb der regulären Spielzeit folgte ein 6 Meter Schießen. Nachdem die je 5 Schützen mit einem 2:2 keinen Entscheid herbei rufen konnten, waren die Torhüter gefragt. Unser Torhüter Baran hielt den 6 Meter des gegnerischen Torhüters und verwandelte seinen, so dass wir verdient ins Finale eingezogen sind. Im Finale standen wir dem TSV Schwaben Augsburg 3 gegenüber. Da auch hier nach der regulären Spielzeit ein 0:0 auf der Anzeigetafel stand, folgte wieder ein 6 Meter Entscheid, welchen unsere Jungs diesmal mit recht souverän verwandelten Strafstößen gleich in den ersten 3 Durchgängen mit 3:1 für sich entscheiden konnten und somit den Turniersieg feierten.
  • E1-Junioren qualifizieren sich souverän für die Finalrunde der Unterallgäuer Meisterschaft


    Montag, 01. Februar 2016
     


    Die E1-Junioren des FVI musste in der Vorrunde der Unterallgäuer Meisterschaft nach Memmingen reisen. Die Meisterschaften werden nach Futsal Regeln gespielt und nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die Finalrunde in Mindelheim. Nach dem Turniersieg am letzten Wochenende zeigten die FVI Kicker auch gleich im ersten Spiel ihr Können und siegten mit 2:0 gegen Heimertingen. In den Spielen zwei, drei und vier gab es klare Siege (4:0 gegen Günz-Lauben, 5:0 gegen Niederrieden, 4:0 gegen Babenhausen). Somit stand man bereits vor dem letzten Spiel als Gruppensieger fest. Im letzten Spiel verteidigte der SV Greimeltshofen von Beginn an mit allen Feldspielern in der eigenen Hälfte, mit viel Glück und Geschick konnten Sie einen Gegentreffer verhindern. Somit erreichten die E1-Junioren des FVI mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 15:0 Toren souverän Platz 1 und spielen am Sa. 20.02.2016 in Mindelheim um die Unterallgäuer Meisterschaft.
  • Sehr gute Generalprobe der E1-Junioren


    Montag, 01. Februar 2016
     


    Beim Hallenturnier des SSV Niedersonthofen wurde wieder nach Futsal Regeln gespielt und war somit eine gute Generalprobe für die Unterallgäuer Meisterschaften. Alle Gruppenspiele konnten dominiert werden und dabei gelangen drei klare Siege (4:1 gegen Martinszell, 5:0 gegen Niedersonthofen, 4:0 gegen Immenstadt). Im Spiel gegen die SG Waltenhofen-Hegge vergab man die besten Chancen und bei einem Konter kurz vor Spielende geriet man sogar mit 0:1 in Rückstand. Dadurch traf man im Halbfinale auf den Gruppenersten der Gruppe A den TSV Altusried, der überraschend vor dem FC Sonthofen landete. Im Halbfinale zeigte man wieder die nötige Konsequenz vor dem Tor und siegte mit 4:1. Im Finale kam es zum erneuten Duell gegen die SG Waltenhofen-Hegge. Die FVI Kicker wollten natürlich Revanche und drängten von Beginn an den Gegner in die eigene Hälfte. Nach einer gelungen Aktion gelang das überfällige 1:0 und es rollte ein Angriff nach dem anderen auf das gegnerische Tor. Leider wollte kein Treffer mehr gelingen und somit endete das einseitige Finale 1:0 für den FVI. Der nächste Turniersieg war perfekt und die Generalprobe gelungen.
  • U17: Allgäuer-Vizemeister/qualifiziert für die Schwäbischen Hallenmeisterschaften in Aichach

     


    Nach holprigem Start in das Turnier um die Allgäuer-Hallenmeisterschaft mussten wir uns am Ende nur dem FC-Kempten unglücklich im 6-Meterschießen geschlagen geben. Der hervoragende 2.Patz bedeutet gleichzeitig die Qualifikation zur Schwäbischen Hallenmeisterschaft in Aichach am Sonntag, den 07.02.2016. Damit haben wir uns als einziger Kreisligist für die Schwäbische Hallenmeisterschaft qualifiziert. Alles Gute zu diesem tollen Erfolg und viel Glück am kommenden Sonntag in Aichach.
  • E1-Junioren mit Platz 1 beim Nautilla Cup


    Dienstag, 26. Januar 2016
     


    Nach zwei Tagen Pause, wollten die E1-Junioren beim eigenen Turnier das tolle Ergebnis von Senden wiederholen. In den Gruppenspielen, lief es allerdings nicht nach Wunsch und durch die Niederlage gegen den SSV Ulm 1846 erreichte man „nur" Platz 2. Im Halbfinale kam es zum Duell gegen den stark spielenden FC Gundelfingen. Von Beginn an waren die FVI Kicker hellwach und konnten durch zwei herrliche Treffer eine beruhigende 2:0 Führung erzielen. Leider konnte das vorentscheidende Tor zum 3:0 nicht erzielt werden und mit dem Schlusspfiff gelang dem FC Gundelfingen noch das 2:1. Im zweiten Halbfinale setzte sich überraschend der TSV Krumbach gegen den SSV Ulm 1846 durch und somit kam es im Endspiel zum Duell gegen den TSV Krumbach. Im Finale konnten die FVI Kicker ihre gute Leistung aus dem Halbfinale noch steigern und siegten souverän mit 2:0 gegen den TSV Krumbach.

    Der Sieg beim eigenen Turnier war perfekt und der Lohn für die FVI Kicker, war ein Gutschein für die komplette Mannschaft im Nautilla. Ein ganz besonderer Dank, gilt noch den zahlreichen Helfern, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.
  • E1-Junioren mit zahlreichen Turnieren zum Jahresabschluss


    Dienstag, 26. Januar 2016
     


    Mit fünf Turnieren in vier Tagen waren die E1-Junioren zum Jahresabschluss sehr aktiv. Beim Turnier des SV Baustetten wurde man mit drei Siegen souverän Gruppensieger und auch im Halbfinale gab es einen deutlichen Sieg gegen den TSV Regglisweiler. Im Finale war der SSV Biberach am Ende die glücklichere Mannschaft und siegte mit 2:1, damit erreichten die E1-Junioren den 2. Platz. Beim TV Steinheim stellte der FVI am Vormittag und Nachmittag jeweils eine Mannschaft. Am Vormittag verspielte man leider im entscheidenden Spiel eine 2:0 Führung, somit waren die FVI Kicker Gruppenzweiter. Da kein Halbfinale ausgespielt wurde blieb „nur" das Spiel um Platz drei, dass ohne Mühe gewonnen wurde. Am Nachmittag war der Turnierverlauf ähnlich, im entscheidenden Spiel gegen den 1.FC Heidenheim verpasste man die 1:0 Führung auszubauen und unterlag am Ende unglücklich mit 1:3. Im Platzierungsspiel um Platz 5, konnten die besten Chancen nicht verwertet werden und im Neunmeterschießen hatte die TSG Nattheim die besseren Nerven. Beim Turnier in Mindelheim wurde nach Futsal Regeln gespielt, trotz der Umstellung zeigten die E1-Junioren des FVI sehr gute Spiele. Im Halbfinale gab es nach ausgeglichenem Spiel gegen den FC Memmingen eine knappe Niederlage nach Sechsmeter-Schiessen. Im Spiel um Platz 3 gab es gegen Kaufbeuren noch einen Sieg. Beim Turnier in Senden wurde man mit vier Siegen souverän Gruppensieger und zog ins Halbfinale ein. Im Halbfinale kam es zum Duell gegen den SSV Ulm 1846 und es war ein Spiel auf Augenhöhe, folgerichtig stand es nach regulärer Spielzeit 1:1. Im Neunmeter-Schiessen hatten die FVI Kicker, dieses mal bessere Nerven und zogen ins Finale ein. Im Finale gab es erneut das Duell gegen den SSV Biberach und mit einem herrlichen Treffer kurz vor Ende, konnte der 1:0 Sieg perfekt gemacht werden. Damit war die Revanche für die Finalniederlage in Baustetten gelungen und die Spieler feierten lautstark den Turniersieg beim gemeinsamen Duschen.
  • D3 – 3. Platz in Westerheim


    Samstag, 23. Januar 2016
     


    Beim D1 Auer Cup des SV Westerheim in der Albhalle trafen unsere Jungs im ersten Gruppenspiel auf den TV Wiblingen und erwischten mit 1:0 und sehr guten Reaktionen von Raffael im Tor wie durch das gesamte Turnier hinweg, einen guten Start. Im nächsten Spiel traf man auf den TSV Blaustein. In diesem Spiel zeigten unsere Jungs die beste Leistung des Turniers und gingen folgerichtig mit 1:0 in Führung. Nachdem Blaustein zum 1:1 ausglich, setzte Jonas in der letzten Sekunde des Spiels durch vorbildliches Nachsetzen den längst überfälligen Schlusspunkt zum 2:1 und sicherte vorab die Halbfinalteilnahme. Leider waren unsere Jungs im letzten Gruppenspiel – nach dem Motto wir sind ja schon im Halbfinale - gegen die SGM Wittlingen/Römerstein/Zainingen, den späteren Turniersieger, nicht präsent und wurden vom Gegner dafür gnadenlos bestraft (1:6).

    Somit verspielte man leichtfertig den Gruppensieg und hatte jetzt das schwerere Los im Halbfinale. Man traf nun auf den souveränen Sieger der Gruppe A, den TSV Betzingen welcher ebenfalls wie Wittlingen als Vertreter der Leistungsstaffel aus dem Kreis Reutlingen in Westerheim/Alb angetreten war. Wir unterlagen Betzingen mit 0:3, wobei Betzingen unsere wenigen Fehler schlichtweg effektiv nutzte und wir auf der Gegenseite nicht die nötige Konzentration im Abschluss zeigten.

    Im Spiel um Platz 3 traf man auf die TSG Söflingen. Nach dem 0:1 kehrten unsere Jungs ins Spielgeschehen zurück, so dass das kleine Finale vor allem durch die sehr gute Leistung und den Ausgleichstreffer von Jan zum 2:1 gedreht werden konnte.

    Alles in allem kann man stolz auf die Leistung unserer Jungs sein und sprechen ein großes Lob an die Mannschaft im Namen der Trainer und mitgereisten Eltern aus.
  • D3 - Bisher gespielte Hallenturniere


    Donnerstag, 21. Januar 2016
     


    Beim ersten Hallenturnier in Babenhausen hatten unsere Jungs einen guten Start und marschierten nach Siegen gegen den TSV Babenhausen 2 (3:0), den FC Hawangen 2 (4:0) und den TV Wiblingen 2 (2:0) mit weißer Weste durch die Gruppenphase. Da im Halbfinale gegen den TSV Babenhausen 1 innerhalb der regulären Spielzeit (3:3) kein Finalist ermittelt werden konnte, folgte der Strafstoßentscheid in welchem unsere Mannschaft leider unterlag. Das kleine Finale wurde dennoch mit dem nötigen Ehrgeiz bestritten und gegen den TSV Kettershausen mit 3:2 gewonnen.

    Zum nächsten Turnier in Lauingen reisten wir bis auf 2 Ausnahmen mit völlig neuer Besetzung an. Nachdem unsere Jungs einen guten Start gegen den FC Gundelfingen 2 mit 0:3 verfehlten, fanden Sie im zweiten Spiel mit einem 5:2 gegen den FC Lauingen 3 besser in die Spur. Gegen die JFG Donauwörth 2 kam unsere Mannschaft, trotzdem sie es wegen der Vielzahl an Torchancen eigentlich hätte müssen, nicht über ein 1:1 hinaus. Somit kam was kommen musste und Donauwörth fertigte die bis dahin ungeschlagenen Gundelfinger regelrecht ab, so dass für uns ein Weiterkommen auch bei einem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen die bisher sieglose SGM Asselfingen 2 nicht mehr möglich war. Bei den Jungs war an diesem Punkt komplett der Antrieb aus dem Spiel. So steckte man im letzten Gruppenspiel und abschließend im Platzierungsspiel vermeidbare Niederlagen ein und landete an diesem Turniertag auf einem nicht den Möglichkeiten entsprechenden 8. von 10 Rängen. An dieser Stelle gratulieren wir noch unserer D2 zum 2. Platz in Lauingen!

    Beim sehr gut besetzten Dreikönigsturnier in Wiblingen war klar, dass man unter dem starken Teilnehmerfeld, u.a. FC Gundelfingen (BOL), FC Memmingen (BOL), TSV Blaustein (LS) und TSV Kottern (KL), keine reelle Chance auf einen Turniersieg hatte und nur mit viel Glück und noch mehr Willen überhaupt durch die Gruppenphase gelangen konnte. Leider war an diesem Tag nichts davon präsent. Wo man noch im ersten Gruppenspiel gegen den TSV Blaustein mit 1:3 gegen einen zwei Klassen höher spielenden Gegner und späteren Finalisten gute Leistungen zeigte, lies man sich im zweiten Gruppenspiel gegen den BOL Vertreter FC Memmingen ohne Gegenwehr abschlachten. Gegen die SGM Illerrieden dominierten unsere Jungs die Partie und siegten hier verdient mit 3:0. Im letzten Gruppenspiel war mit den an diesem Tag abgerufenen Leistungen aber auch im letzten Gruppenspiel absolut nichts gegen den TSV Kottern zu holen und beendete durch eine weitere deutliche Niederlage die Gruppe als Vorletzter. Abschließend im Spiel um Platz 7 gegen die SSG Ulm steigerten sich unsere Jungs immer noch nicht wirklich und mussten auch aus dem letzten Spiel mit 0:1 geschlagen vom Platz gehen – wirklich Schade, mit der richtigen Einstellung wären bessere Ergebnisse und die eine oder andere Überraschung bei einem sehr gut besetzten Turnier möglich gewesen!

    Auch beim Heimturnier, dem Nautilla Cup in Illertissen, konnten unsere Jungs nicht zum gewohnten Leistungspensum zurück finden und landeten entgegen dem Vorjahr (Platz 2) in den letzten Rängen. Der einzige Sieg den man in der Gruppe erspielte war ein deutliches 3:0 gegen den Turniersieger TV Sontheim. Ansonsten unterlagen wir der JFG Kronburg 2 verdient mit 1:4 aber vollkommen unnötig durch zu viele Nachlässigkeiten dem FV Ay und BSC Memmingen jeweils mit 1:2. Durch den direkten Vergleich mit dem FV Ay wurde man Gruppenletzter. Im Spiel um Platz 9 drehten unsere Jungs endlich wieder etwas auf und besiegten den FC Burlafingen mit 4:1.

    Einen etwas besseren Auftritt lieferte unsere D3 in Wullenstetten ab. Gegen den RSV Wullenstetten 2 (4:1) und gegen die SGM Unterweiler/Illerkirchberg 2 (3:0) fuhr man überlegene Siege ein. Leider patzte man gegen den SV Jedesheim 2 und verspielte sich wieder durch fehlenden Einsatz und Nachlässigkeiten durch ein 0:1 das Ticket fürs Finale, da laut Turniermodus nur die jeweiligen Gruppensieger um Platz 1 spielten. Somit spielte man um Platz 3 gegen den SV Jungingen 2 und unterlag hier nach einem 2:2 leider noch in einem spannenden 9-Meter-Duell.

    Langsam scheinen unsere Jungs wieder zur alten Form zurück zu kommen und wir sind auf den Verlauf der nächsten Turniere gespannt.

    Bereits diesen Samstag geht es zum SV Westerheim, danach werden noch Turniere in Kettershausen, Augsburg-West, Langenau und Balzheim gespielt.
  • U19 wiederum "nur" 3. bei schwäbischer Hallemneisterschaft


    Montag, 18. Januar 2016

    Wie im letzten Jahr, belegte die U19 Mannschaft des FV Illertissen, den 3. Platz bei der schwäbischen Hallenmeisterschaft in der sehr schönen Mehrzweckhalle in Hawangen. Man zeigte bis auf das letzte Gruppenspiel, einen guten Hallenfussbal und qualifizierte sich somit für das Halbfibnale. Durch die Niederlage im letzten Gruppenspiel, musste man wieder, wie im Vorjahr, gegen den FC Memmingen antreten. Das vermeintliche Traumfinale war somit also geplatzt. Hierbei fand wieder ein sehr gutes Halbfinalspiel statt, dass dann aber knapp mit 2:3 verloren ging. Im Spiel um Platz 3, besiegte man dann den FC Gundelfingen mit 10:9 nach 6m schießen. Das Finale gewann dann überraschend, aber nicht unverdient, der FC Lauingen gegen den FC Memmingen. Dies wurde ebenfalls im 6m schießen entschieden, Glückwunsch an den FC Lauingen zur schwäbischen Hallenmeisterschaft !! Respekt und Anerkennung von seiten des FVI.
  • U17-Jugend: 1.Platz beim JfG Lohwald


    Samstag, 09. Januar 2016
     


    Ungeschlagen und absolut verdienter Sieger waren unsere Jungs beim Futsal- Turnier des JfG Lohwald. Einen richtigen Lauf hatte unsere U-17 Mannschaft des FV-Illertissen beim Einladungsturnier des JfG Lohwald am 09. Januar in der Eichenwaldhalle. Dabei hatte man auch den BOL-Vertreter FC-Stätzling geschlagen und hinter sich gelassen. Dass Endspiel wurde vom Veranstalter mit einer Sehenswerten Einlauf-Choreografie eingeläutet. Dabei behielten wir gegen den TSV Grafin die Oberhand und gewannen verdient mit 1:0.
  • U17-Jugend: 1.Platz bei den Nautilla Hallentagen


    Dienstag, 05. Januar 2016
     


    nach verlorenem Anfangsspiel gegen Ehingen startete unsere U-17 Jugend des FV-Illertissen förmlich durch. Mit jedem Spiel konnten unsere Jungs Ihre Leistung steigern und standen am Ende verdient gegen den bis dato ungeschlagene Verbandsligisten TSV Neu-Ulm im Finale. Durch einen 3:0 Sieg gingen wir verdient als Sieger vom Platz. Über den 1.Platz, verbunden mit einem Besuch im Nautilla, konnten sich am Ende alle Spieler samt Trainerteam freuen.
  • Toller Jahresstart in 2016 - 2. Platz der U10 in Laupheim - Startschwierigkeiten beim "Lichtblick-Cup" in Wangen Ende 2015

    Montag, 04. Januar 2016



    Schon am 27.12. startete unsere U10 in die Turnierserie nach Weihnachten. Beim "Lichtblick Cup" in Wangen dessen Erlöse dem Vereins "Lichtblick e.V.", der notleidende Kinder unterstützt, zugute kommen, waren unsere Kicker offensichtlich aber noch mit dem Verdauen der Weihnachtsgans beschäftigt - nur so war zu erklären, dass man sich am Ende der Gruppenphase mit nur einem Sieg (1:0 gegen Fürstenfeldbruck) und Niederlagen gegen den TSV Neu-Ulm (1:2), SC Pfullendorf (1:0) und FV Ravensburg 1 (1:5) am Ende der Tabelle wiederfand. Bei den Spielen gegen Neu-Ulm und Pfullendorf besiegten sich unsere Jungs durch leichtsinnige Schnitzer jedoch fast selbst und konnten auch in der Offensive kaum Akzente setzen. Etwas besser kam man dann bei den Platzierungsspielen in Fahrt, in welchen man den FC Wangen und abermals den FC Fürstenfeldbruck besiegte. Am Ende stand ein enttäuschender 8. Platz zu Buche - schade, zumal das Turnier in einer reinen Fußballhalle mit grossem Spielfeld und Kunstrasen ausgetragen wurde, in welchem das Potential unserer Cracks hätte viel besser zum Tragen kommen können.

    Ein ganz anderes Bild bot sich den zahlreichen mitgereisten Fans dann beim Hallenturnier des FV Olympia Laupheim am 3.1.2016. Von der erste Minute motiviert und voll konzentriert wollte man die Leistung aus Wangen vergessen machen uns ließ den Gegnern in der Gruppenphase kaum Zeit zu Ballannahme. Siege gegen den SV Vaihingen (4:0) und unsere Freunde vom TSV Kottern (3:1) und ein Unentschieden (1:1) gegen den Göppinger SV reichten zum Gruppensieg. In einem überlegen geführten Halbfinale schoss man dann die SpVgg Kaufbeuren mit 5:0 aus der Halle, wobei sich Ege Yesilgöz über einen Hattrick freuen konnte.

    Mit viel Selbstvertrauen startete man dann ins Finale gegen den TSV Blaustein - eine durchaus lösbare Aufgabe. Allerdings geriet man hier durch einen - umstrittenen und direkt verwandelten Einwurf des Gegners vollstaendig aus dem Konzept, verlor dadurch die Ordnung und lud die körperlich überlegenen Jungs vom TSV Blaustein zu weiteren Treffern ein. Diese nahmen die Einladung gerne an und schickten unsere Jungs am Ende ebenfalls mit 0:5 vom Platz.

    Trotzdem boten unsere Jungs in Laupheim eine starke Leistung zum Start ins Neue Jahr.
  • U17-Jugend: 2.Platz beim Hallenturnier des FV Biberach


    Samstag, 02. Januar 2016

    Einen tollten 2.Platz erreichte unsere U-17 Mannschaft bei den Hallentagen des FV Biberach am 02.01.2016. Erst im Finale wurde unsere Mannschaft unglücklich beim 9-Meterschießen von der Olympia Laupheim geschlagen. Beim sehr gut besetzten Hallenturnier konnte man zum Beispiel den Verbandsligisten SSV Ulm 1846 oder den FV Biberach hinter sich lassen. Besonders hervorzuheben war der Kantersieg gegen die SSV 1846 Ulm 2 mit 6:1.
  • U10: 1. und 2. Platz bei den ersten Hallenturnieren


    Freitag, 11. Dezember 2015
     

    Mit dem Hallenturnier in Babenhausen startete die E2 in die Hallensaison. In der Vorrunde bezwang man die SG Heimertingen (6:0), den TV Woringen (2:0), den TSV Kettershausen (4:0) und den TV Sontheim (4:0). Somit zog man als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Hier tat man sich anfangs schwer und gewann gegen Greimeltshofen mit 3:1. Im Finale zeigte man wieder eine bessere Leistung und gewann verdient mit 2:0 gegen den SV Amendingen. Somit konnte der erste Turniersieg bejubelt werden.

    Zum zweiten Turnier fuhr man nach Gauting. Dieses war als Qualiturnier für den MiniCup in Gauting ausgeschrieben, für dessen Teilnahme ein Turniersieg im Qualiturnier die Vorraussetzung war. Im ersten Spiel setzte man mit einem 9:0 Sieg gegen Gräfelsried ein klares Zeichen. Im darauffolgenden Spiel beschäftigte man sich schon mit der Höhe des Sieges, und so verlor man trotz aller Warnungen der Trainer, auch auf Grund einer katastrophalen Chancenverwertung, mit 0:2 gegen den SV Waldeck. Nach diesem Dämpfer wachte man wieder auf, und gewann gegen Gauting (4:1) und Gilching (1:0). Somit zog man als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein und traf auf den Gruppenersten der anderen Gruppe, die Mannschaft der SpVgg Bayern Hof. Diese waren bereits am Vorabend angereist, und zeigten in ihren Gruppenspielen keine Schwäche. In einem wahren Turnierhiglight (um den Veranstalter zu zitieren) zeigte man sich bestens auf die Mannschaft eingestellt und gewann durch Wille und Leidenschaft mit 1:0. Somit standen wir im Finale, wiederum gegen den SV Waldeck. Wer nun gedacht hätte, unsere Jungs würden den Schwung aus dem Halbfinale mitnehmen, um die Vorrundenpleite wiedergut zu machen, sah sich leider getäuscht. Mit einer leblosen Vorstellung verlor man völlig verdient gegen eine körperlich sehr starke Truppe, der wir viel Glück beim Hauptturnier wünschen. Durch das Kompliment wiedermal die spielerisch stärkste Mannschaft des Turniers gewesen zu sein, bekommt man aber auch keine Siege geschenkt. Ein großes Lob noch an die Veranstalter aus Gauting, die das Turnier perfekt organisierten.

    Das nächste Turnier spielt die Mannschaft des Jahrgangs 2006 dann am 19.12.2015 in Solln, wo es gilt, in einer Gruppe mit dem FC Bayern München, dem SSV Jahn Regensburg und dem TSV Solln zu bestehen.
  • E1-Junioren belegen Platz 1 beim Hallenturnier des TSV Babenhausen


    Mittwoch, 02. Dezember 2015
     

    Ein erfolgreicher Start in die Hallensaison gelang der U11 des FVI beim Hallenturnier in Babenhausen. Alle vier Gruppenspiele konnten souverän gewonnen werden (4:0 gegen TV Boos/FC Niederrieden, 2:0 gegen SV Greimeltshofen, 6:0 gegen TSV Babenhausen, 6:0 gegen Günz Lauben) und belegte dadurch Platz 1 in der Gruppe A. Im Halbfinale war der FC Heimertingen ohne Chance, denn bereits nach 10 Sekunden zappelte der Ball zum 1:0 im Netz und am Ende war der FC Heimertingen mit dem 5:0 noch gut bedient. Im Finale trafen die U11 Kicker des FVI auf den TSV Krumbach, wiederum konnte man den Gegner mit einer raffinierten Kombination überraschen und nach 10 Sekunden mit 1:0 in Führung gehen. In der Folgezeit scheiterten die FVI Kicker immer wieder am sehr guten Torhüter des TSV Krumbach und verpassten die frühzeitige Entscheidung. Der TSV Krumbach hatte am Ende noch zwei gute Konterchancen, doch mit vereinten Kräften konnte das Gegentor verhindert werden. In den letzten Sekunden gelang nach einem tollen Konter noch das 2:0 und somit wurde man mit sechs Siegen und einem Torverhältnis von 25:0 Toren Turniersieger.
  • E1-Junioren mit toller Moral noch zum Sieg


    Mittwoch, 02. Dezember 2015

    Am siebten Spieltag hatten die E1-Junioren das schwere Auswärtsspiel beim ebenfalls noch verlustpunktfreiem SV Greimeltshofen. Aufgrund der Spielabsage des TSV Babenhausen und der Spielverlegung, hatten die E1-Junioren fast drei Wochen keine Wettkampfpraxis und begannen dementsprechend verhalten die Partie. Der SV Greimeltshofen dagegen war hoch motiviert und sehr zielstrebig in seinen Aktionen. Zu allem Überfluss war der erste Torschuss auch gleichzeitig die Führung für die Hausherren. Die E1-Junioren des FVI waren sichtlich geschockt und mit zwei Sonntagsschüssen bauten die Hausherren die Führung auf 3:0 Toren aus. Das zeichnet aber eine gute Mannschaft aus, diese Rückschläge weg zustecken. Die Bemühungen wurden auch vor der Pause noch mit zwei herrlichen Treffern belohnt. Nach dem Seitenwechsel hatten sich die FVI Kicker besser auf die defensive Taktik eingestellt und schafften es immer wieder gefährlich vor das Tor zu kommen. Allerdings war es schon zum verrückt werden, beste Torchancen wurden nicht genutzt und so dauerte es bis sechs Minuten vor Schluss zum vielumjubelten Ausgleichstreffer. Jetzt war der Bann gebrochen und die Gastgeber mussten dem hohen Tempo der FVI Kicker Tribut zollen, zwei Treffer waren der verdiente Lohn zum Endstand von 5:3 Toren. Somit konnte die „Herbstmeisterschaft" gefeiert werden und die Serie ohne Niederlage in der Saison 2015/16 wurde weiter ausgebaut.

    Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Aaron, Luca, Matija, Steffen, Marcel (1 Tor), Adrian, Arlind, Luka (3 Tore), Noah (1 Tor), Christian. Ein Dankeschön noch an die Eltern für die tolle und zahlreiche Unterstützung in der bisherigen Saison.